NRZ-Redaktion für Erkrath, Hilden… wird platt gemacht

Liebe Leserinnen und Leser,
der WAZ-Konzern schließt die NRZ-Redaktion Hilden. Sie und ich und wir werden deshalb heute die letzte NRZ-Ausgabe mit einem richtigen Lokalteil für Erkrath, Hilden, Langenfeld und Monheim in Händen halten. Ich finde das traurig, es macht mich ärgerlich und ich fühle mit den Journalisten und Zeitungsträgern, dass ihre Arbeitsplätze hier platt gemacht werden.
Tschüss NRZ, ohne Lokalredaktion kannst Du mir gestohlen bleiben. Und alles Gute für Götz Middeldorf, Susanne Zimmermann und all die anderen, die uns durch ihre saubere und gute Arbeit in den letzten Jahren Information auf hohem Niveau, Kommentare mit Schärfe und Hintersinn und auch immer spannende Unterhaltung geboten haben.
Ich werde Euch vermissen!

Detlef Ehlert,

Abonnent der „ersten Stunde“, dem Erscheinen der NRZ mit eigenem Erkrath-Teil vor 26 (?) Jahren

3 thoughts on “NRZ-Redaktion für Erkrath, Hilden… wird platt gemacht

  1. Als ich als Neu-Hildener die Zeitungslandschaft im Kreis beobachtete, entschied ich mich für die Rheinische Post für die Stadt Mettmann und Erkrath sowie die NRZ mit ihrem Regionalteil Erkrath, Hilden, Monheim, Langenfeld. Eben aus diesem einem Grunde :hier waren die Regionalteile einfach interessanter und besser aufgearbeitet, habe ich die NRZ bezogen.

    Jetzt nun, so kurz vor der Wahl die Lokalredaktionen zu schliessen, kann die WAZ, bzw. die verantwortlichen Menschen erklären, wie sie will, da steckt politisches Kalkül hinter.

    Aber das erklärt ja einem keiner !!!

    Für mich ist die NRZ vorerst gestorben.

  2. ich finde es sehr schade und schlecht, daß der Lokalteil zugunsten des Düsseldorfer Teil entfällt. Die Argumente der NRZ für den Wegfall und damit auch für die Schließung der Lokalredaktion sind äußerst schwach. Ich arbeite nicht in Düsseldorf, fühle mich auch dort nicht hingezogen und werde es sehr bedauern, daß diese Situation ein Dauerzustand bleibt und damit auch Mitarbeiter der Redaktion darunter leiden.
    Ich hätte sogar für den Erhalt des Lokalteiles etwas mehr bezahlt (obwohl andere Zeitungen mit Lokalteil Preiswerter sind) statt darauf zu verzichten.
    Da der Lokalteil auf Dauer entfallen wird, habe ich eine Alternative gewählt (Zeitungswechsel).
    gewesener Abonnent

  3. Wer sich für Einzelheiten interessiert, kann sich bei MedienMoral-NRW, dem WAZ-Protestblog informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.