Daily Archives: 19. Juni 2009

19Jun/09

SPD-Kandidat Peter Urban packt an

Urban-IMG_2758_1

(rh/fh) SPD-Ratskandidat für die Sandheide, Peter Urban, tatkräftig bei der Säuberung des Parkplatzes in der Sandheide.

Durch einen Zeitungsartikel hatte Urban davon erfahren, dass die CDU den Parkplatz am Zentrum Sandheide von Unrat befreien wollte. Peter Urban hatte sich als neuer Ratskandidat bereits in den letzten Wochen intensiv um seinen Wahlkreis gekümmert. Nun war es für ihn selbstverständlich, an dieser Säuberungsaktion – über alle Parteigrenzen hinweg – teilzunehmen, die den Bürger(inne)n der Sandheide zugute kommt.

Was Urban besonders freut: der CDU-Fraktionsvorsitzende hatte kürzlich noch ein Riesenfaß aufzumachen versucht, indem er SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert kritisierte, der am 4. April eine ähnliche Aktion am Kalkumer Feld vorgemacht hatte. Der Zeitpunkt der Säuberung fiele in die Schutzzeit des Landschaftsgesetzes, hatte der CDU-Mann gemeint. Das bedeutet, was die CDU allerdings nicht so genau weiss, dass wenn nicht besondere Umstände vorliegen, in möglichen Vogelbrutgebieten nach dem 31. März keine die Tierwelt störenden Aktionen durchgeführt werden sollen. Vier Tage nach der Frist war das für die CDU ein Problem, mitten in der Schutzzeit von April bis Oktober hatte die CDU in der Sandheide wohl keine Bedenken. Obwohl der Parkplatz dort nun wirklich mitten im Wald liegt…

Urban tatkräftig in der Sandheide

Urban tatkräftig in der Sandheide

19Jun/09

Bürgermeisterkandidat besucht Lokschuppen

Am kommenden Montag setzten Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und die SPD-Ratsfraktion ihre „Fraktion auf Tour“-Reise fort. Sie treffen sich mit Udo Kampschulte und dem Vorstand des Eisenbahn- und Heimatmuseumsvereins in deren Domizil, dem Lokschuppen, am Ziegeleiweg in Hochdahl.

Beginn der Veranstaltung ist 19.00 Uhr. Nach der sicher interessanten Einführung in die Arbeit der Eisenbahn- und Heimatfreunde widmen sich die Sozialdemokraten noch dem „Tagesgeschäft“ wie der Umsetzung des Konjunkturförderpakets in Erkrath, der Friedhofssatzung und dem ignoranten Umgang von CDU und FDP  mit Bürgern dieser Stadt, die sich gegen eine Bebauung der Neanderhöhe oder des Kleinen Bruchhaus wehren.