Bahnhof Erkrath-Nord bekommt Rampe

Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert hatte die Regiobahn-Gesellschaft gefragt, mit welchen Verbesserungen für einen behindertengerechten Zugang zu dem Bahnsteig Richtung Düsseldorf zu rechnen sei. Die Antwort der Regiobahn ist, dass die sich der Problematik am Haltepunkt Erkrath Nord schon seit Jahren bewusst sei. Deshalb habe sie diesen behindertengerechten Ausbau des Haltepunktes in der Vorhabensliste bereits 2008 beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) angemeldet, woraufhin dieser Ausbau auch Ende letzten Jahres vom VRR aufgenommen wurde.
Zu Beginn dieses Jahres, heißt es weiter, hat die Regiobahn ein Ingenieurbüro mit der Planung der Rampe beauftragt und seit Juli liege diese Planung vor.
Derzeit bearbeitet die Regiobahn den Finanzierungsantrag und hofft, dass nach Erteilung der Baugenehmigung mit dem Bau im Frühjahr 2010 begonnen werden könne.

An der Stelle hofft Ehlert eindeutig mit der Regiobahn und wünscht im Interesse der Fahrgäste, dass es wirklich bald zum Bau der Rampe kommt!

One thought on “Bahnhof Erkrath-Nord bekommt Rampe

Schreibe einen Kommentar