Monthly Archives: September 2009

25Sep/09

Nicht irre machen lassen von Meinungsmachern der Rheinischen Post oder anderen „Auguren“!

Die RP zitiert „Wahlforscher“, dass Peer Steinbrück keine Chance hätte, am Sonntag direkt als Kandidat in den Bundestag gewählt zu werden. Die Mitbewerberin würde das Rennen um die Erststimmen mit 48 % machen, wird da behauptet – denen werden wir es zeigen. So wie die Umfragen und Prognosen vor vier wie vor acht Jahren reichlich daneben lagen, werden wir es auch jetzt wieder halten: Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werden einen Schlussspurt hinlegen, der sich gewaschen hat. Und wir werden unseren Wahlkreis Metttmann-Süd mit unserem Kandidaten Peer Steinbrück gewinnen!

Frank Rosendahl-Foto: Schröder in MettmannSelbst konservative Medien wie „Die Welt“ – www.welt.de/politik/bundestagswahl/article4586154/Schroeder-bringt-wieder-Pep-in-SPD-Wahlkampf.html – oder das „Handelsblatt – www.handelsblatt.com/politik/deutschland/kehlig-kernig-knackig-schroeder%3b2459416%3b0 – und die Nachrichtenagentur Associated Press – de.news.yahoo.com/1/20090922/tde-altkanzler-in-hochform-f1128fc.html – sehen schon allein im Auftritt des Alt-Bundeskanzlers Gerhard Schröder einen hervorragenden Beitrag dafür, dass die SPD im Aufwind ist und dass sie hier im Kreis gewinnen kann – und gewinnen wird!

Wir in Erkrath werden am Samstag vor der Wahl in allen drei großen Geschäftszentren, auf dem Hochdahler Markt, auf der Bahnstraße und auf dem Neuenhausplatz , sowie darüber hinaus in der Sandheide bei Info-Ständen aktiv sein, wir werden in den Wohnhäusern und an den Haustüren für eine hohe Wahlbeteiligung und für die Wahl von Peer Steinbrück und der SPD werben.

24Sep/09

Busspuren an S-Bahnhöfen sanieren!

Die Busvorfahrten an den Haltestellen der S-Bahn in Alt-Erkrath wie in Millrath weisen erhebliche „Spurrillen“ auf. Die Spuren sind dermaßen ausgefahren, dass sie für querende Fußgänger allmählich gefährlich werden. Sie sind sicher auch nicht einem langfristigen Substanzerhalt der Straße förderlich.

Detlef Ehlert, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Erkrath,  hat daher die Verwaltung gebeten, in der nächsten Sitzung des Planungs-, Verkehrs- und Umweltausschusses darzulegen, was sie zur Behebung dieser Schäden zu unternehmen gedenkt.

23Sep/09

Peter Urban bleibt am Ball

Peer Steinbrück und Peter Urban 1[1]Seine Wahlkreisbetreuung nimmt Peter Urban sehr ernst: Kaum als Ratsmitglied in der Sandheide gewählt, hatte er sich mit einem Informationsschreiben an seine Mitbürger  gewandt und über den Ausgang der Wahl berichtet.

In einem neuen Flugblatt teilt er jetzt mit, dass er bereits Kontakt mit den neuen Ordnungsamtskräften aufgenommen habe, die im Auftrage der Stadt auch in der Sandheide ein Auge offen halten sollen. Urban hat mit den „Neuen“ mögliche Brennpunkte aufgesucht und über Hintergründe informiert.

Und ein weiteres Anliegen treibt den Sozialdemokraten um: Die Wahlbeteiligung will er für die Bundestagswahl am kommenden Sonntag deutlich steigern und ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger zum Wählen gehen auf. Und er empfiehlt Peer Steinbrück zu wählen – mit der Erststimme den Bundesfinanzminister als Abgeordneten in den Bundestag zu schicken und mit  der Zweitstimme die SPD zu stärken und Frank Walter Steinmeier zum Kanzler zu machen.

22Sep/09

Neanderart: Zuggeschichten mit Gedichten

zug im tunnelAm 27.09.2009 stellt die Künstlerin Britta Neumärker, Künstlername Pilbri ®, als Mitglied der Erkrather Künstlergruppe Neanderart unter dem Titel: „Zuggeschichten mit Gedichten“ ihre farbigen Computergrafiken im Rahmen der Museumstage im Lokschuppen, Ziegeleiweg 1-3, in Erkrath Hochdahl aus.

Die Arbeiten sind digitale Fotografien von Zügen, Bahnen und Zugstrecken in der Schweiz und in Portugal, welche unter Anwendung aufwendiger Techniken am Computer so bearbeitet worden sind, dass sie wie Grafiken erscheinen. Die Wahrnehmung von Zeit und Raum verschwimmt. Einige Grafiken wirken wie ein Aquarell, andere plakativ.

Durch ihre besondere Bearbeitung haben die Fotos eine einzigartige Wirkung. Die Grenze zwischen Foto und Bild löst sich dabei auf und die Bilder erstrahlen in neuer Farbigkeit.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Gedichte der Künstlerin zum Thema Zug und Zeit.

Neben Malerei und Wandobjekten in Aluminium Design, für welche die Künstlerin mit dem Euro Ehrenpreis ausgezeichnet wurde, sind die Computergrafiken (Digitalen Fotos) ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit.

Mehr dazu hier: www.pilbri.com/

21Sep/09

Schröder und Steinbrück – ein Dream-Team

Wahlkampf macht Spaß. Wenn es so läuft wie heute in der Mettmanner Stadthalle allemal.

Volles Haus. Gute Redner und gute Reden. Der Alt-Kanzler und der Bundesfinanzminister als Dream-Team.  Kerstin Griese als hervorragende Gastgeberin.

Schröder in Mettmann, von Frank RosendahlDie Rheinische Post schreibt dazu: www.rp-online.de/public/article/mettmann/760867/Steinbrueck-stiehlt-Schroeder-die-Show.html

Und auch die NRZ hat was zu vermelden:  www.derwesten.de/nachrichten/politik/bundestagswahlen/2009/9/21/news-134054863/detail.html

und auch noch das hier: www.derwesten.de/nachrichten/politik/bundestagswahlen/2009/9/22/news-134054863/detail.html

21Sep/09

Gerhard Schröder in Mettmann

Gerhard Schröder in Mettmann

Bundeskanzler a. D. bei Kerstin Griese und Peer Steinbrück

Am Montag, den 21. September 2009, kommt der Bundeskanzler a.D., Gerhard Schröder in die Mettmanner Neandertal-Halle. Die Veranstaltung dort beginnt um 17.00 Uhr.

Neben Talkrunden mit Kerstin Griese und Peer Steinbrück und der Rede von Gerhard Schröder ist ein gutes Musikprogramm mit der
Peter-Weisheit-Band vorgesehen.

Gegen 19.00 Uhr wird es eine Fragerunde unter Einbeziehung des Publikums geben.

21Sep/09

Schröder kommt

Schröder kommt

Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder, manche sagen auch: Gas-Gerd, gibt ebensolches. Er ist heute nachmittag in der Mettmanner Stadthalle (Neandertalhalle, Gottfried-Wetzel-Str.) ab 17.00 Uhr bei Peer Steinbrück und Kerstin Griese zu Gast.

Was immer man von Schröder halten mag: Langweilig wird es sicher nicht werden.

Sie sind herzlich eingeladen!

20Sep/09

Bürgerbus im Bürgerradio

Jürgen Hampel, Vorsitzender des Bürgerbusvereins Erkrath, der mit seinen ehrenamtlichen Helfern im nächsten Jahr den Betrieb des ersten Bürgerbusses in Erkrath aufnehmen wird, weist auf eine interessante Sendung im Rado hin:

Am 22.09.2009 um 21:00 Uhr gibt es im Radio Neandertal im Bürgerfunk

(Radio Neandertal auf  UKW 97,6;     http://www.radioneandertal.de/)

ein Interview mit dem Geschäftsführenden Vorstand.

Vielleicht ist dieser Beitrag für Sie interessant, eventuell machen Sie auch Bekannte darauf aufmerksam.

Kontakt:

Bürgerbusverein Erkrath e.V.
Jürgen Hampel
1. Vorsitzender
Ruhrstr. 41
40699 Erkrath (Hochdahl)
Tel. 0(49)2104/40069
Fax 0(49)2104/776792
mobile 0(49)171/9594625