Verluste der „alten“ Ratsmehrheit sind noch größer

Ohne dass gleich Schadenfreude aufkommen muss fällt das Ergebnis der Stadtratswahlen noch klarer aus: Die „alte“ Ratsmehrheit aus CDU/FDP wird nur noch 19 von 46 Ratssitzen haben, während die Zahl der Mandate der BmU gegenmüber der ersten Ausrechnung um eins auf 9 ansteigt. Die SPD bleibt bei 11, die Grünen bei sieben Ratsmitgliedern.

Bei der Übermittlung der sogenannten Schnellmeldungen (Telefonanruf mit den Ergebnissen der Auszählung in den Stimmbezirken) war es in einem Fall zur Verwechslung der Stimmenzahlen für BmU und FDP gekommen. Das machte immerhin einen Unterschied von knapp hundert Stimmen aus, die jetzt zu einem Weiteren Sitz für die BmU führt, während die FDP nur drei erhält.

Siehe auch: www.6wsl8x795ufd.webpage.t-com.de/KOMMUNAL09/

2 thoughts on “Verluste der „alten“ Ratsmehrheit sind noch größer

  1. Wörtlicher Ausspruch der Fraktionsvorsitzenden der FDP, Frau Inge Berkenbusch, in der öffentlichen Ratssitzung der Stadt Erkrath am 01.09.09:“ Nur intelligente Menschen haben die FDP gewählt!“, leider erst ausgesprochen, nachdem die Presse den Saal verlassen hatte, und vor nur einer Hand voll Zuschauer.
    Wenn der vor Dümmlichkeit und Selbstüberschätzung nur so strotzende Ausspruch Allgemeingut bei der FDP ist, sollte jeder nicht „so intelligente“ Mensch seine Konsequenzen für die Bundestagswahl am 27.09.09 ziehen.
    Jürgen Hampel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.