Monthly Archives: Oktober 2009

29Okt/09

Edeltraud van Venrooy zur 1. stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt

van Venrooy 008-39-58_360dpiIn seiner konstituierenden Sitzung wählte der Rat der Stadt Erkrath am Donnerstag die Sozialdemokratin Edeltraud van Venrooy zur ersten Stellvertreterin des Bürgermeisters. Damit ging die Spekulation der CDU nicht auf, die zuvor erzielte Einigung aller Fraktionen über die Wahl und Reihenfolge der Bürgermeisterstellvertreter zu verlassen und entgegen der Absprache Regina Wedding, CDU, für die erstberufene Stellvertretung vorzuschlagen.

Nicht nur die Mitglieder der SPD-, BmU- und Grünen-Faktion stimmten vereinbarungsgemäß für van Venrooy. Sondern, wie es BmU-Vorsitzender Osterwind formulierte, in die Grube, die die CDU anderen hatte graben wollen, fiel sie selbst hinein. Denn die Kandidatin der neuen Mehrheitsfraktionen erhielt sogar zusätzlich eine Stimme aus dem Lager von CDU und FDP.

Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert gratulierte seiner Kollegin zur Wahl und wünschte ihr viel Erfolg bei ihrem Einsatz für die Stadt Erkrath.

Die weiteren Entscheidungen über die Arbeitsgremien und Ausschüsse des Rates, über deren Besetzung und Vorsitze fielen dann wieder einvernehmlich entlang der zwischen den Fraktionen verabredeten Linie.

Der öffentliche Teil der Ratssitzung schloss dann wiederum streitig. Die Anträge von SPD, BmU und Grünen zur sofortigen Aussetzung des Planungswettbewerbsverfahrens für das Gebiet der früheren Realschul-Dependance an der Schmiedestraße. Die neue Mehrheit will zunächst die Ergebnisse des von ihr angestrebten Stadtentwicklungskonzepts auf dem Tisch liegen haben und dann entsprechend über die Zukunft der „Hasenwiese“ und des Schulgeländes entscheiden. Bürgermeister Werner und CDU/FDP wollen demgegenüber aber offensichtlich vorgezogen Fakten für eine Komplettbebauung des Geländes schaffen und die Wettbewerbsergebnisse dafür als Vehikel nutzen. Dazu wird es jetzt nicht mehr kommen. In – von der FDP beantragter- geheimer Abstimmung lehnte die neue Mehrheit den Verwaltungsvorschlag ab und legte das Planverfahren auf Eis.

Weitere Berichte zur ersten Ratssitzung finden Sie hier: www.rp-online.de/public/article/mettmann/776236/Werner-in-3-Amtsperiode.html und hier: www.wz-newsline.de/?redid=664869

29Okt/09

Vorstand der SPD-Ratsfraktion nimmt seine Arbeit auf

Ehlert auf klarem KursDie SPD-Ratsfraktion Erkrath hat jetzt ihren Vorstand komplettiert.

Bereits im September war Detlef Ehlert zum Vorsitzenden gewählt und damit auch als Arbeitskreisleiter für den Bereich Grundsatzangelegenheiten, Finanzen, Personal, städtische Beteiligungen usw. bestätigt werden.

Jetzt wurde auch Volker Teich als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. Sein bisheriger Arbeitsbereich Schule, Kultur, Sport wird zudem um den Themenkreis Jugend und Soziales erweitert.

Neu im Fraktionsvorstand ist Sabine Schimke, die künftig für die SPD im Aufgabenfeld Planung, Umwelt, Bauen und Verkehr sprechen wird.

Als Schriftführer wurde Dieter Becker bestätigt, als Kassiererin wird Marianne Söhnchen weiterhin die Finanzen der Fraktion verwalten.

Kraft Amtes als Stellvertretende Bürgermeisterin gehört auch Edeltraud van Venrooy dem Vorstand an.

Eine erste wichtige Aufgabe des Vorstandes wird es nun sein, die verabredete Zusammenarbeit im Stadtrat mit der BmU und Bündnis 90/Die Grünen inhaltlich auszuformulieren und mit Leben zu erfüllen.

20Okt/09

Matthias Engel hat gute Chancen auf Landtagskandidatur

Matthias Engel-411kbMit Johannes Raus Lebens- und Wahlkampfmotto „versöhnen statt spalten“ stellte sich Matthias Engel den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Hochdahl als Bewerber für den Landtag im Wahlkreis Erkrath, Haan, Hilden, Mettmann vor.

Der 39-jährige Jurist, der in Mettmann seit 21 Jahren in der Kommunalpolitik mitwirkt, stellte Bildungspolitik, Kampf für soziale Gerechtigkeit und die Stärkung des Ehrenamtes in den Vordergrund seiner Rede.

Mehr dazu finden Sie hier: Engel-Nominierungsflyer

Die Sozialdemokraten in Hochdahl signalisierten in einer angeregten Debatte ihre Unterstützung für den agilen Mettmanner. Der wird sich den Erkrather und Unterfeldhauser Genossen in deren Versammlung am 2. November im Kaiserhof an der Bahnstraße vorstellen.

20Okt/09

Peter Urban: Eicheln sammeln für das Wildgehege

Peter Urban_2Ratsmitglied Peter Urban hatte wieder eine gute Idee: Weil Bürger aus seinem Wahlkreis Sandheide darüber klagten, dass Kinder mitunter aus der im Moment reichlichen Eichel-„Ernte“ Wurfgeschosse machten und andere Menschen oder Sachen möglicherweise gefährdeten, macht er flugs eine hilfreiche Wettbewerbs-Aktion daraus:  Statt die Eicheln in der Gegend herum zu werfen, sollen Kinder und Jugendliche sie aufsammeln und am 31. Oktober zum Subzentrum Sandheide bringen.

Sozialdemokrat Urban will die Sammelergebnisse wiegen, für die drei besten Sammler Preise aussetzen und die Eicheln schließlich dem Wildgehege Neandertal bringen. Damit können im kommenden Winter die Wisente, Tapire und Auerochsen im Neandertal zugefüttert werden. Der Zweckverband Neandertal, der die Gehege betreibt, wird sich revanchieren und im Gegenzug eine einjährige Patenschaft für ein Jungtier ausloben.

Also: Kinder, die mitmachen wollen, sind herzlich zum Mitsammeln aufgerufen. Peter Urban und die SPD warten am 31. Oktober in der Sandheide auf die Ergebnisse.

19Okt/09

Matthias Engel stellt sich als Kandidat für den Landtag vor

Matthias EngelHeute trifft sich der SPD-Ortsverein Hochdahl als erster der Mitgliedsverbände im Landtagswahlkreis Erkrath/Haan/Mettmann und Teilen Hildens um den neuen Kandidaten für die Wahl des Landtags im Mai 2010 anzuhören.

Um 19.00 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung, bei der die Hochdahler Genossen das Mettmanner Stadtratsmitglied kennen lernen und als ihren Kandidaten nominieren wollen. Um 19.00 Uhr beginnt die Veranstaltung im Johanniter-Haus „Alt & Jung“ an der Hildener Straße.

Außerdem stehen Rückblicke auf die Kommunal- und die Bundestagswahlen auf der Tagesordnung. Und Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert wird über den Stand der „Koalitionsgespräche“ der SPD mit der BmU und den Grünen für die kommende Erkrather Ratspolitik referieren.

12Okt/09

Peer Steinbrück: Abschiedsrede im Parteivorstand der SPD

Vor zehn Tagen hat Peer Steinbrück im Kreise der Ortsvereinsvereinsvorsitzenden seines Bundestagswahlkreises seine Eindrücke über die Geschehnisse in den Führungsgremien der SPD seit dem Wahlsonntag geschildert. In ähnlicher Form hat er das jetzt aufgegriffen und im Parteivorstand seine Abschiedsrede gehalten.

Spiegel-online hat diese Brandrede dokumentiert, hier ist sie nachzulesen: www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,654535,00.html

12Okt/09

AG 60 plus warnt vor „Abzocke im Alter“

Das nächste Treffen der AG 60 plus findet am

Dienstag, 13.10.2009, um 15:00 Uhr

im Versammlungsraum 2 des Bürgerhauses Hochdahl, Sedentaler Straße 105,

statt, teilt Adi Franke, Vorsitzender der AG, mit.

Hauptthema wird der Schutz der älteren Mitbürger sein und wie man vorbeugen kann.

Polizeihauptkommissar Rainer Herbrand vom Kommissariat  Kriminalprävention, Opferschutz wird über das Thema

„Abzocke im Alter“

referieren.

Gerade nach den letzten Presseberichten ist das Thema äußerst wichtig und interessant.

Gäste und Presse sind herzlich eingeladen!

Das Treffen ist öffentlich. Jede interessierte Bürgerin und jeder Bürger ist herzlich eingeladen.

Senioren müssen mehr mitreden, mitbestimmen und mitgestalten!

Mit freundlichem Gruß

02Okt/09

Hertie-Gebäude verkauft – geht’s jetzt endlich los“

Die Westdeutsche Zeitung www.wz-newsline.de/?redid=643877 meldet jetzt, dass der Verkauf der Hertie-Liegenschaft in Erkrath an einen neuen Investor, die Hahn-Gruppe aus Bergisch-Gladbach, besiegelt sei. Der vorhandene Rewe-Markt in dem Gebäude soll nun doppelt so groß werden, die andere Hälfte der Flächen soll C & A angeboten werden und vom von der Bahnstr. umziehenden dm-Markt genutzt werden.

Wenn das denn stimmt, wünscht die SPD viel Glück für eine gute wirtschaftliche Zukunft des Projekts und gute Einkaufsmöglichkeiten für die Erkrather Bevölkerung. Und die SPD setzt auf möglichst viele – sozialversicherungspflichtige – Arbeitsplätze in dem neuen Konzept und bei der Wiederbelebung auch des Geschäftslebens in der Fußgängerzone Altr-Erkrath insgesamt.