Erkrath braucht Behindertenbeauftragten

Die SPD will in Erkrath einen Behindertenbeirat, zumindest eine/n Behindertenbeauftragten einrichten. Dazu wird Klaus Dupke, der in Hilden seit vier Jahren als Vorsitzender des Behindertenbeirats arbeitet, berichten. Wir wollen gern von seinen Erfahrungen und dem Beispiel der Stadt Hilden lernen.

1976 wurde der Behindertenbeirat in Hilden gegründet und gleichzeitig auch ein Seniorenbeirat. Der Behindertenbeirat ist die Dachorganisation von derzeit 26 Vereinen, Selbsthilfegruppen, Verbänden und Organisationen aus den Behindertenbereichen. Die Wahl der neun offiziellen Mitglieder des Behindertenbeirates erfolgt alle vier Jahr durch die von den Mitgliedsgruppen entsandten Delegierten. Außerdem schickt jede der im Rat der Stadt Hilden vertretenen Parteien eine Beraterin, einen Berater, mit denen der Beirat sehr kooperativ zusammenarbeitet. Im Jahr 2006 hat der Beirat dann auch offiziell die Aufgaben eines Behindertenbeauftragten übernommen, den es vorher in der Verwaltung nur der Form halber gegeben hat.

Die Fraktionssitzung der SPD zu dem Thema ist öffentlich, Gäste sind sehr willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.