Ärger um die Ampelschaltung an der Bergischen Allee

Viel Ärger produziert derzeit die Verkehrsregelung an der neuen Bergischen Allee in Hochdahl: Die Anbindung des gerade eröffneten Straßenstücks an die vorher vorhandenen Straßen, insbesondere an die Schimmelbusch-Straße und die Prof.-Sudhoff-Straße, geht im Moment einher mit einseitigen Straßensperrungen, zusätzliche Verkehrsbehinderungen auslösenden Spurmarkierungen und kaum nachvollziehbare Ampelphasenregelungen.

Während der Kreis Mettmann es schafft, in einer einzigen Nacht die komplette Erkrather Straße zwischen Friedhof und Unterbach mit einer neuen Straßendecke zu versehen, braucht der Landesbetrieb Straßen für vergleichbare Arbeiten in Hochdahl vier Tage…

Aber immerhin ist versprochen worden, dass dann der Verkehr reibungslos und aufkommensorientiert laufen bzw. geregelt würde. Wollen wir das mal glauben…

Wie es im Übrigen mit der Fußwegeverbindung und mit Radwegen ins Neandertal künftig aussehen könnte, war Thema einer Informationsveranstaltung und einer Ortsbegehung des SPD-Ortsvereins Hochdahl. Mehr dazu steht hier: http://www.spd-hochdahl.de/index.php?nr=41642&menu=1

Schreibe einen Kommentar