Peer Steinbrück redet Klartext

Peer Steinbrück hier mit SPD-Landtagskandidat Manfred Krick (links) und dem Erkrather SPD-Fraktionsvorsitzendem Detlef Ehlert im CBT-Haus bei der Leiterin der Einrichtung, Andrea Roder

Ein verarmter Staat nützt niemandem. Die Öffentliche Hand braucht Einnahmen, „um erstens den Staatshaushalt zu konsolidieren, zweitens mehr in die Bildung zu investieren und drittens die Finanzlage der Kommunen zu verbessern“, wird Peer Steinbrück im Handelsblatt zitiert.

Dafür werde er auch im Bundestagswahlkampf eintreteen. „Alle Versprechen, die Steuern senken zu wollen, prallen an der Realität ab“, sagt der SPD-Bundestagabgeordnete für den Kreis Mettmann. Lesenswert!

Schreibe einen Kommentar