Jugendliche planen Rollsportanlage für Erkrath selbst

Vor der ersten Planungsrunde…

Auf Anregung Erkrather Kids hatte der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Erkrath, Detlef Ehlert, eine Planung der Jugendlichen für eine Rollsportanlage am Göddinghofer Weg auf den Weg gebracht und unterstützt. Die SPD hatte Geld für den Haushaltplan der Stadt Erkrath beantragt und eingebracht. Jetzt geht es ganz konkret darum, dass der Jugendhilfeausschuss des Rates am 5. Juni entscheiden wird, ob eine „gescheite“ Anlage für Biker, Inliner, Skateboarder installiert wird oder eher eine „Schmalspurversion“, die den Multifunktions-„Käfig“ dort als solchen beläßt, damit aber den aktuellen Trends der jungen Leuten für ihre Freizeitgestaltung wohl nicht gerecht werden würde.

Was wollen die jungen Leute denn?

Das sollen sie selbst festlegen. Detlef Ehlert lädt zu einem weiteren Gespräch mit den Jugendlichen und dem Jugendamt ein:

Am nächsten Donnerstag, den 31. Mai, 16.00 Uhr, im Versammlungsraum über dem künftigen neuen Jugendtreff. Im Anschluss tagt der Jugendrat, dem die TeilnehmerInnen ihr Ergebnis präsentieren sollen.

Mehr zum Thema und zu den Plänen findet sich in der Verwaltungsvorlage für den Jugendhilfeausschuss und vor allem hier: Rollsportanlage am Göddinghofer Weg

Konkret wirds hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.