Detlef Ehlert: Unhaltbare Zustände am Friedhof in Erkrath

Die Rheinische Post hat völlig recht, wenn sie die Kritik vieler Menschen aus Erkrath an den Zuständen am baulichen Zustand der Alt-Erkrather Friedhofskapelle und des Umfeldes deutlich macht.

In einem Kommentar zu dem Artikel hat der Erkrather SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Ehlert das gesagt:

„Natürlich ist das ein völlig unhaltbarer Zustand auf dem Friedhof in Erkrath, schlimm, dass die Verwaltung es so weit hat kommen lassen. Aber immerhin erkennen Immobilienmanagement und Bürgermeister ihre Verantwortung und tun endlich was. Zudem haben die CDU- und die BmU-Fraktion mit unserer Unterstützung von der SPD das Thema Friedhofsnutzung in den nächsten Hauptausschuss-Termin eingebracht. Da werden wir dann weitere Maßnahmen zur grundlegenden Sanierung der Kapelle besprechen.“

One thought on “Detlef Ehlert: Unhaltbare Zustände am Friedhof in Erkrath

  1. Wenn man wie ich langsam in das Alter kommt, in dem man immer öfter auf Beerdigungen muß – auch in anderen Städten – hat man Vergleichsmöglichkeiten. So eine erbärmliche Aussegnungshalle wie die auf dem Friedhof Kreuzstraße habe ich nirgendwo sonst gefunden. Bestuhlungsanordnung, Lichtverhältnisse, Farbgebung, Beschallung, Plastikbäume, Heimorgel… alles geht kaum primitiver. ICH lasse mich jedenfalls auf DEM Friedhof nicht beisetzen; da muß man sich ja posthum vor der Verwandschaft schämen

Schreibe einen Kommentar