Stadtverwaltung will Ballspielen auf Schulhöfen unterbinden?

Detlef Ehlert ist empört: „Das darf nicht wahr sein! Die Verwaltung will einen gerade erst in Unterfeldhaus auf dem Schulhof installierten Satz Mini-Tore wieder wegnehmen und so das Ballspielen unterbinden. Ich habe für die SPD beantragt, dass sich der Stadtrat noch heute mit dem Thema beschäftigt und diesen Unfug zurück nimmt!
Wenn wir ernsthaft Ballspielen auf Schulhöfen ausschließen wollten, könnten wir auch gleich den Ganztagsbetrieb einstellen, denn das Ballspielen ist mit die beliebteste Beschäftigung der Kids in der Mittagspause!
In dem Dringlichkeitsantrag der SPD zur Erweiterung der Tagesordnung der Ratssitzung (Donnerstag, 17.30 Uhr in der Stadthalle) heißt es:
Wir wollen den Sachverhalt morgen diskutiert wissen und wollen der Verwaltung damit Gelegenheit geben, die Angelegenheit in der Form zu bereinigen, dass sie klarstellt, dass die Tore stehen bleiben und der Schulhof bestimmungsgemäß als Spielfläche auch außerhalb der Schulzeiten genutzt werden kann und soll. Soweit die Verwaltung dem nicht nachzukommen gedenkt, muss es dem Stadtrat möglich sein, dazu Beschluss zu fassen und damit dem Anliegen der Schulgemeinde Rechnung zu tragen.
Mehr zum Them steht hier in der Rheinischen Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.