Corinna Kuhs in der RP: Kanzler mit Lokalkenntnis

Die Rheinische Post schreibt heute online und veröffentlicht den kompletten Text jeweils in den Kreis-Mettmanner-Lokalausgaben am Samstag (nicht Freitag, wie hier zu lesen ist) das hier:

Kanzler mit Lokalkenntnis

VON CORINNA KUHS – zuletzt aktualisiert: 21.12.2012 – 18:40

Mettmann (RP). Ein Kanzler mit „genauer Lokalkenntnis des Kreises Mettmann, das wär doch schon was“, meint Peer Steinbrück und damit sich selbst. Der SPD-Kanzlerkandidat hat seinen Wahlkreis im Südkreis Mettmann. Im Interview erklärt er seine Ziele und Strategien für den Wahlkampf.

„Der Kreis hat die große Stärke, dass er geografisch und von der Verkehrsinfrastruktur her sehr günstig liegt. Zudem ist er stärker ländlich strukturiert, als viele glauben, und auch landschaftlich sehr reizvoll, insbesondere der südliche Teil“, sagt Peer Steinbrück.

Bereits 2009 trat er bei der Bundestagswahl im Südkreis an. Damals verlor er gegen die CDU-Kandidatin Michaela Noll, die den Wahlkreis mit 44,4 Prozent der Stimmen für sich entschied.

Im RP-Interview spricht er über sein Verhältnis zu seinem Wahlkreis, das Konzept für seinen Wahlkampf und warum Bürger ihn einfach ansprechen sollen.

Das komplette Interview ist am Freitag in allen Ausgaben der Rheinischen Post im Kreis Mettmann zu lesen

http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/mettmann/nachrichten/kanzler-mit-lokalkenntnis-1.3114679

One thought on “Corinna Kuhs in der RP: Kanzler mit Lokalkenntnis

Schreibe einen Kommentar