SPD-Hochdahl ehrt Mitglieder für langjährige Treue zur Partei

Jubilarehrung im OV-Hochdahl: Rudi Unger, Britta Schicktansky, Michael Regenbrecht, Karl Wilde, Joseph Boscheinen

(K.Pr) Am Samstag, 26. Januar 2012, ehrte der Ortsverein Hochdahl langjährige Mitglieder der SPD. Dank der Unterstützung durch den Verein „Freunde und Förderer Naturschutzzentrum Bruchhausen e.V.“ und fleißige Helferinnen und Helfer aus dem Ortsverein, konnte die Ehrung in schönster Atmosphäre in den Räumlichkeiten des Naturschutzzenrums Bruchhausen durchgeführt werden. Eine liebevoll hergerichete Bergische Kaffeetafel war Augenschmaus und willkommene Stärkung zugleich. Der Ortsvereinsvorsitzende Klaus Przybilla führte durch das Programm und wurde dabei durch die Kreisvorsitzende Kerstin Griese und den Landtagsabgeordneten Manfred Krick unterstützt.

Im vergangen Jahr konnten gleich mehrere SPD Mitlieder ihre langjährige Parteizugehörigkeit feiern.
Karl Wilde, der jahrelang Betriebsrat bei Pose Marré war, aktiv im VdK tätig ist und war, wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Michael Regenbrecht, der viele Jahre Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Hochdahl war und viel Erfahrung in der Vorbereitung von Wahlkämpfen, unter anderem für den leider verstorbenen Wolfgang Drese, sammeln konnte, feierte ebenfalls seine Mitgliedschaft über 25 Jahre. Britta Schicktansky, ebenfalls 25 Jahre Genossin, war bereits als Jusomitglied aktiv und saß auch für eine Periode im Rat der Stadt Erkrath.
Joseph Boscheinen, vielen bekannt aus seiner Tätigkeit im Löbbeke- Museum und daher als Ratgeber gefragt, konnte als einer der Aktiven auch in der Jugendarbeit seine 40 jährige Mitgliedschaft feiern.
Besonders gefeiert wurde eine Person: Rudi Unger!
50 Jahre ist er nun Mitglied der SPD und aus der politischen Landschaft nicht mehr weg zu denken. 10 Jahre Bürgermeister, davor und danach in vielen Funktionen in der Partei aber auch in der AWO tätig, ist er durch aus als das „Urgestein“ der SPD in ganz Erkrath zu bezeichnen. Sein Weggefährte und Freund über viele Jahre, Horst Wangerin, erinnerte in einer launigen Ansprache an wichtige Stationen aus Ungers Parteileben und politischen Wirken in Rat und Kreistag.
Kerstin Griese als Vorsitzende der SPD im Kreis Mettmann, sowie Manfred Krick als unser Landtagsabgeordneter ehrten die Jubilare mit Urkunden und Anstecknadeln. Rudi Unger erhielt zudem die Willy- Brandt- Medaille. Der Ortsvereinsvorsitzende Klaus Przybilla überreichte den Jubilaren als Präsent das empfehlenswerte Buch „150 Jahre SPD im Kreis Mettmann“.

 

Schreibe einen Kommentar