Peter Urban und Wolfgang Schriegel als Maler in Sandheide unterwegs

Fleißige Maler: Wolfgang Schriegel und Peter Urban (rechts)

Da hatte er wieder eine gute Idee: Sozialdemokrat Peter Urban, in der Sandheide direkt gewähltes Ratsmitglied, schnappte sich Bürste, Pinsel und Farbe und zog los, um die „Verkehrsberuhigungskübel“ auf dem nördlichen Straßenast der Sandheider Straße zu verschönern. Letztes Jahr hatte Urban das bereits mit den alten Wartehäuschen der Bushaltestellen auf dem Südast getan, damit die bis zu ihrem Ersatz durch transparente Glashallen freundlicher aussahen. Jetzt also waren die Betonkübel „dran“. Zur Seite stand Urban dabei Wolfgang Schriegel von der BmU. Über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg schufteten die beiden ordentlich und schafften immerhin die ersten fünf von zwölf der Betonkübel. Die anderen davon wollen sie nächste Woche „erledigen“. Wer mithelfen will, ist am Samstagmorgen (23. März) herzlich willkommen.

Vorher…

Halbzeit…

Fertig!

One thought on “Peter Urban und Wolfgang Schriegel als Maler in Sandheide unterwegs

  1. Allen beiden herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Idee und diesem Engagement, das allen Bürgern zu gute kommt.

Schreibe einen Kommentar