Erkrath: Fundort des Neandertalers

Intensive Gespräche und Überlegungen hat die SPD-Ratsfraktion jetzt noch einmal angestellt und nun ist das Ergebnis klar: Die SPD wird sich dafür einsetzen, dass der Namenszusatz auf den „Gelben Ortseingangsschildern“ lauten soll: Fundort des Neandertalers

Das dürfte dann im Stadtrat zu einer weit überwiegenden, vielleicht sogar einstimmigen Mehrheit für den Namensvorschlag führen.

Im Vorfeld war die langjährig eingeübte Praxis des Verwendens von „Tor zum Neandertal“ auf Briefköpfen und Werbemitteln der Stadt meinungsbildend gewesen. Aber nun sollen die „alten Zöpfe“ gegen einen neuen Anlauf zur regionalen wie internationalen Vermarktung des Neandertalers in Verbindung mit Erkrath als dem tatsächlichen Ort des Auffindens der ersten Knochen dieses Urmenschentyps aufgegriffen werden, sagt Detlef Ehlert, der Vorsitzende der Ratsfraktion in Erkrath.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.