SPD-Hochdahl am 18. Oktober vor Ort: Cleverfeld und Feuerwehr

Der Stadtrat hatte letzte Woche auf Antrag der SPD-Fraktion entschieden, dass die neue Feuer- und Rettungswache auf dem Cleverfeld „gegenüber von Lidl“ gebaut werden soll. Die Stadtverwaltung hat nun den Auftrag, die notwendigen Planungsverfahren einzuleiten, mit denen in Alt-Hochdahl Baurecht für die Wache geschaffen werden soll. Dafür ist unter anderem Voraussetzung, dass die derzeitige Ausweisung des Gebietes als „Naturschutz“-Fläche geändert wird und dass die von einer Feuerwache ausgehenden Geräuschbelästigungen, die baurechtsrelevant sind (also nicht Martinshornsignale), s oeingedämmt werden, dass sie die Anwohner der Nachbarbebauung nicht über Gebühr beeinträchtigen.

Die SPD stellt die Gründe für eine neue Wache und ihre Abwägungen, warum das Cleverfeld der geeignete Standort für die Feuerwehr ist, in einer Informationsveranstaltung vor Ort interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor. Am Freitag, den 18. Oktober, werden unter anderem die Ratsmitglieder der SPD Edeltraud van Venrooy, Sabine van de Griend-Lahnstein, Marianne Söhnchen, Peter Urban, Volker Teich, Diethelm Beer aus Hochdahl und Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert ab 17 Uhr an der Hüttenstr./Weinbusch zum Gespräch zur Verfügung stehen.

2 thoughts on “SPD-Hochdahl am 18. Oktober vor Ort: Cleverfeld und Feuerwehr

  1. Liebe Erkrather SPD,
    wie weit kann man sich eigentlich von der Realität entfernen?! Ist es wirklich nötig den Herren Vogt und Ehlert ein Denkmal zu bauen?!
    Der einzige Punkt, in dem man Ihnen uneingeschränkt Recht geben kann und muss, ist der jener, dass eine neue Feuerwache mehr als dringend notwendig ist. Das war sie auch schon vor 5 Jahren als zigtausend Euro in eine völlig sinnlose Sanierung flossen. Schon damals war bekannt, dass eine neue Wache dringend nötig ist. Und jetzt muss sie plötzlich ganz schnell gebaut werden?!
    Das wird zum Glück nicht passieren! Die Anwohner des Cleverfelds werden sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen Ihren Plan zur „Wehr“ setzen.
    Alle Argumente, die Sie vorgebracht haben, sind falsch und das werden WIR beweisen.
    Einen Neubau auf dem Cleverfeld sehe ich in den nächsten 5 bis 10 Jahren nicht! Einzig ökonomisch und ökologisch sinnvolle Lösung kann nur der Neubau am jetzigen Standort sein.
    WIR lassen uns nicht von Ihnen einschüchtern und WIR werden kämpfen, denn das WIR entscheidet!

  2. Hallo Herr Thiemann,
    interessante Ideen, die Sie da kundtun… Aber es geht nun wirklich nicht darum, irgend jemandem ein Denkmal zu bauen, sondern darum, dass die Feuerwache an den Standort kommt, der zur Lebensrettung und zum Feuerschutz für die Erkrather Bevölkerung sowie für die Wehrleute der geeigneteste Standort ist – auch wenn Sie das als Nachbar vielleicht stören mag. Wen auch immer Sie ansonsten mit WIR meinen mögen: WIR von der SPD schüchtern Sie nicht ein, aber wir sind tolerant und offen genug, selbst solchen Unsinn hier zur Veröffentlichung frei zu geben.
    Freundliche Grüße
    Detlef Ehlert

Schreibe einen Kommentar