Monthly Archives: Januar 2014

29Jan/14

Für die Sandheide beste Wahl: Peter Urban

Peter Urban, hier mit Peer Steinbrück

Peter Urban, hier mit Peer Steinbrück

Peter Urban ist wieder unterwegs in seinem Wahlkreis in der Sandheide, um neueste Nachrichten per Wahlkreis-Rundbrief bekannt zu machen. Diesmal geht es vornehmlich um ihn selbst. Denn Urban ist erneut zum Stadtratskandidaten der SPD für die Sandheide gewählt worden und er ist zudem jetzt auch als Kandidat für den Kreistag in Mettmann nominiert worden. Dieser Wahlkreis umfasst die Sandheide und die angrenzenden Teile Hochdahls Richtung Westen (zur Autobahn A 3 hin) und Unterfeldhaus.

Mehr lesen Sie hier: Kommunalwahl 2014 1

27Jan/14

Detlef Ehlert: Kompetenz, Führung, Kommunikation – Brücken bauen

Detlef Ehlert, Spitzenkandidat der SPD zur Kommunalwahl 2014

Detlef Ehlert, Spitzenkandidat der SPD zur Kommunalwahl 2014

Beim Neujahrsempfang der Erkrather SPD 2014 trafen sich weit über 100 Gäste aus Vereinen, Verbänden, der Wirtschaft und der SPD am Sonntag im La Terrazza, um Rückblick auf das vergangene Jahr zu nehmen. Aber auch, um mit Zuversicht auf das neue Jahr zu schau

Klaus Przybilla, Stadtverbandsvorsitzender

Klaus Przybilla, Stadtverbandsvorsitzender

en.

Klaus Przybilla, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Hochdahl wie des SPD-Stadtverbands Erkrath begrüßte die zahlreichen Gäste und stimmte sie auf das Wahljahr 2014 ein, das am 25. Mai mit Europa- und Kommunalwahlen aufwarte.

Landtagsabgeordneter Manfred Krick

Landtagsabgeordneter Manfred Krick

Danach nahm Manfred Krick, stellvertretender Landrat und überdies Landtagsabgeordneter auch für Erkrath in Düsseldorf die Gelegenheit war, auf entscheidende Gesetzesänderungen des Landes im Interesse der Kommune hinzuweisen.

Schließlich „gehörte“ das Podium dem kommunalen Spitzenkandidaten der Erkrather SPD für die Stadtratswahlen am 25. Mai, dem Fraktionsvorsitzenden Detlef Ehlert. Der nutzte seine mehrfach von Applaus unterbrochene Ansprache „Kompetenz, Führung, Kommunikation – Brücken bauen“ für seinen Appell an die Erkrather, im Mai die SPD zu wählen.

Der Text seiner Redetext 2014 – Neujahrsempfang der SPDist hier nachzulesen.

Für die musikalische Untermalung des Neujahrsempfangs sorgte Volker Rapp.

Die Fotos stammen von Ralf Buchholz.

Gäste des Neujahrsempfangs 2014

Gäste des Neujahrsempfangs 2014

 

 

 

 

 

 

24Jan/14

Neujahrsempfang der SPD-Erkrath

Peer Steinbrück beim Neujahrsempfang der SPD-Erkrath

Peer Steinbrück beim Neujahrsempfang 2012 der SPD-Erkrath

Gäste aus Vereinen, Unternehmen und Verwaltungen sowie natürlich die eigenen Mitglieder hat Klaus Przybilla zum traditionellen Neujahrsempfang der Erkrather SPD eingeladen.

Am kommenden Sonntag, 26. Januar, will der SPD-Stadtverbandsvorsitzende um 11.00 Uhr im „La Terrazza“, Schildsheider Str. 47, das gesellige Treffen eröffnen.

2014 ist Wahljahr. Am 25. Mai werden in Erkrath nicht nur das Europäische Parlament, sondern auch Stadtrat, Kreistag und Landrat sowie der Integrationsrat gewählt. Daher wird die Ansprache an dem Tag der SPD-Spitzenkandidat zur Stadtratwahl Detlef Ehlert halten. „Kompetenz, Führung, Komunikation – wir bauen Brücken“ ist der Titel seiner kleinen Rede.

Auch der stellvertretende Landrat und Landtagsabgeordnete für Erkrath, Manfred Krick, steht für Gespräche zur Verfügung.

Für musikalische Begleitung und für Speis‘ und Trank ist gesorgt.

Interessierte werden um Anmeldung bei Klaus.Przybilla.Erkrath@t-online.de gebeten.

23Jan/14

Zentrale Bushaltestellen attraktiver machen

Da hat die SPD doch wieder was ins Rollen gebracht – oder besser: ins Schaukeln: Bushaltestellen müssen nicht eintönig und langweilig sein, es kann auch schon mal lustig und entspannt zugehen. So wie in Montreal, Kanada. Warum soll das nicht in Erkrath etwa am Hochdahler Markt auf den Arcaden möglich sein?

Detlef Ehlert, Spitzenkandidat der SPD zur Kommunalwahl am 25. Mai, hatte die Idee dazu aus dem Internet gefischt und an die Vorschläge der SPD zur Verbesserung des Busangebotes der Linie O 5 angehängt. Die Westdeutsche Zeitung fand daran offenbar – und zu Recht – Gefallen und veröffentlichte einen Artikel dazu. Lesenswert, wie das Thema auch in der Bevölkerung bei Befragungen der WZ wie in der Facebook-Gemeinde dazu Anklang findet…

Und das zeigt die entspannte Fahrgastrunde in Kanada auf Facebook…:

So sehen in Montreal Bushaltestellen aus, ob das nicht auch was für uns wäre, zum Beispiel am Hochdahler Markt / Beckhauser Str. …?  Fundstelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152173441219297&set=a.10150098697949297.271286.253631344296&type=1&theater

 

 

19Jan/14

Das Team der SPD für den Stadtrat

Das Team der SPD für den Stadtrat

Das Team der SPD für den Stadtrat (Foto: J. Hampel)

Die Mitglieder des SPD-Stadtverbands Erkrath bestimmten an diesem Wochenende ihre Mannschaft für den neuen Stadtrat (sh. unten stehenden Artikel).

Sitzend von links sind abgebildet:
Peter Urban, Victoria Greeven, Kjell Richter, Adi Franke, Karin Fink, Marianne Söhnchen, Ursula Mazurczak
dahinter stehen:
Derk van den Höfel, Volker Teich, Klaus Bauer, Uli Schimschock, Norbert Uniatowski, Dieter Kremerius, Marleen Buschmann, Dieter Becker und Spitzenkandidat Detlef Ehlert
nicht abgebildet sind:
Sabine Lahnstein, Hendrik Foth, Jan Pfeifer, Hans-Jürgen Zieger
18Jan/14

Detlef Ehlert ist Spitzenkandidat für die Kommunalwahl

Detlef Ehlert

Detlef Ehlert

Mit Detlef Ehlert als Spitzenkandidaten zieht die Erkrather SPD in die Kommunalwahlen am 25. Mai 2014. Der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten im Stadtrat nimmt damit wie auch schon 2009 den ersten Platz der Reserveliste ein. Für ihn stimmten 59 von 66 stimmberechtigten Genossen.

Ihm folgen seine Ratskollegen Sabine Lahnstein auf Nr. 2 und der schulpolitische Sprecher der Fraktion Volker Teich auf Nr. 3.

Wegen einer akuten Erkrankung Lahnsteins hatte Ehlert vorgeschlagen, die ursprünglich mit der Spitzenkandidatur vorgesehene Verknüpfung zur Kandidatur für das Bürgermeisteramt jetzt nicht vorzunehmen, sondern aufzuschieben. Dem folgten die Mitglieder einmütig.

Zu Beginn des Wahl-Marathons wählte die Versammlung die Kandidatinnen und Kandidaten, die als Direktbewerber in den 20 Wahlbezirken für den Stadtrat um die Stimmen der Erkrather Bevölkerung werben. Mit jeweils sehr hohen Mehrheiten von über 90 Prozent wurden gewählt

Für Alt-Erkrath (Wahlbezirks-Nummer 1 – 6)

1: Uli Schimschock

2: Hendrik Foth

3: Klaus Bauer

4: Ursula Mazurczak

5: Kjell Richter

6: Detlef Ehlert

Für Unterfeldhaus / Hochdahl (Nr. 7 – 9)

7: Adi Franke

8: Dieter Becker

9: Hans-Jürgen Zieger

Für Hochdahl (Nr. 10 – 20)

10: Karin Fink

11: Marleen Buschmann

12: Norbert Uniatowski

13: Jan Pfeifer

14: Peter Urban

15: Sabine Lahnstein

16: Volker Teich

17: Marianne Söhnchen

18: Victoria Greeven

19: Derk van den Höfel

20: Dieter Kremerius

Weitere Ergebnisse der Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbands folgen später an gleicher Stelle.

17Jan/14

SPD lädt zur Stadtrats-Wahlversammlung

Die SPD lädt ihre Mitglieder  im Stadtverband Erkrath und interessierte Gäste für den kommenden Samstag,
18. Januar,um 14.00 Uhr,
in das TABS-, früher: Bast-Hochhaus am Neuenhausplatz,
herzlich ein.
Auf der Tagesordnung steht die Wahl der Ratskandidatinnen und Ratskandidaten in den 20 Erkrather Ratswahlkreisen sowie die Wahl der Reserveliste für die Stadtratswahl am 25. Mai 2014. Mit besonderer Spannung wird die Wahl des Spitzenplatzes erwartet. Um die „Nr. 1“ und damit um die designierte Bürgermeisterkandidatur für 2015 bewerben sich sowohl Detlef Ehlert, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat, wie auch seine Ratskollegin Sabine Lahnstein.
Ferner sollen die SPD-Kreistagskandidaten nominiert werden.
16Jan/14

SPD-ÖPNV-Experten fordern: Ortsbuslinie 5 in Erkrath verbessern

Uli Schimschock, Nahverkehrsexperte de SPD

Uli Schimschock, Nahverkehrsexperte der SPD

Seit langem schon fordert die SPD in Erkrath, dass die „Verkehrslöcher“ und Unsicherheiten der Fahrgäste über den Linienweg ihres Ortsbusses O 5 abgestellt werden, jetzt machen Detlef Ehlert und Uli Schimschock Nägel mit Köpfen. Ehlert, neben seinem Amt als Fraktionschef in Erkrath auch stellvertretender Vorsitzender des ÖPNV-Ausschusses im Kreistag, und der Nahverkehrsexperte der Sozialdemokraten Schimschock fordern in einem Antrag an den Stadtrat, dass die O 5 durchgängig während der normalen Werktagsfahrzeiten im 20-Minuten-Takt und am Wochenende durchgängig im 30-Minuten-Takt verkehrt. Abends sollen Busse der Linie bis 24 Uhr angeboten werden, damit zum Beispiel auch Spätheimkehrer aus Düsseldorf von der S-Bahn Anschluss in die Wohnviertel bekommen.

Außerdem soll das für niemanden mehr nachvollziehbare „Bäumchen, wechsel dich“-Spiel aufhören, nach dem heute die Linie O 5 manchmal nicht über den „normalen“ Fahrweg der Hauptstr. mit Haltepunkt an der Kreissparkasse fährt, sondern auf der Südseite der Bahn am Ziegeleiweg „herumkurvt“.

Das Charmante an dem Vorschlag der Sozialdemokraten ist nicht nur, dass der Antrag „richtig“ ist, sondern dass er trotz Ausweitung der Verkehrsleistung der Buslinie jetzt nicht mehr Geld braucht. Die Rheinbahn hat durch interne Leistungsverbesserungen und Einsparungen angeboten, künftig „für weniger Geld“ fahren zu können. Daraus zu erwartende finanzielle Einsparungen wollen die Sozialdemokraten nicht allein im städtischen Haushalt versickern lassen, sondern jedenfalls zu einem Teil auch für eine vernünftige und notwendige Verbesserung des ÖPNV-Angebotes einsetzen.

Detlef Ehlert

Detlef Ehlert

Der genaue Text des Antrages ist dies:

Zum nächstmöglichen Fahrplanwechsel wird das Bedienungsangebot der Ortsbuslinie O5 gemäß Entwurf des 3. Nahverkehrsplanes ausgeweitet:

  1. Montags bis freitags auf einen durchgängigen 20-Minuten-Takt in der HVZ und NVZ (5 – 19 Uhr)
  2. Samstags und sonntags auf einen durchgängigen 30-Minuten-Takt in der NVZ (8 – 18 Uhr)
  3. Abends eine Verlängerung der Betriebszeit bis 24 Uhr (ab 22 Uhr 60-Minuten-Takt)
  4. Im Bereich Haltepunkt Hochdahl wird die Linienführung vereinfacht, alle Fahrten werden über Hauptstraße – Schimmelbuschstraße – Trills geführt. Der Halt auf der Südseite des Haltepunkts und an den Halte­stellen Feuerwache und Hüttenstraße entfallen.

 

 

15Jan/14

Lärmmindernder Asphalt auch auf A 3 in Hilden und Teilen von Hochdahl und Unterfeldhaus!

Manfred Krick, SPD-Landtagsabgeordneter

Manfred Krick, SPD-Landtagsabgeordneter

Wie der SPD-Landtagsbgeordnete Manfred Krick jetzt mitteilt, gibt es gute Nachrichten aus dem Landesverkehrsministerium zum Lärmschutz in Hilden und weiteren Teilen von Unterfeldhaus. Krick, Mitglied im Petitionsausschuss des Landtags, hat bei einem Ortstermin des Gremiums zur Lärmproblematik an der A 3 im Hildener Osten erfahren, dass nach der Autobahnsanierung der A 3 zwischen Kreuz Hilden und Neandertal mit lärmreduzierendem Belag in diesem und dem nächsten Jahr das auch für den südlich an das Kreuz Hilden anschliessenden Teil vorgesehen ist! Davon werden dann auch Teile von Hochdahl und Unterfeldhaus noch einen weiteren Nutzen haben, für die Hildener Bürger ist es ohnehin eine Gewinn-Situation. Danke an den streitbaren Abgeordneten Krick, der im Petitionsausschuss für diese bürgerfreundliche Lösung gekämpft hatte!

https://www.facebook.com/manfred.krick?hc_location=timeline

13Jan/14

Spannend bei der SPD: Zwei BürgermeisterkandidatInnen…

Die WZ schreibt es jetzt auch: Am kommenden Samstag wählen die Mitglieder der SPD in Erkrath ihre Kommunalwahlkandidatinnen und -kandidaten für den Stadtrat. Der wird am 25. Mai mit dem Europaparlament gewählt. Die SPD-Mitgliederversammlung bestimmt zudem die Reihenfolge dieser Kandidaten auf der „Reserveliste“ für den Rat. Indirekt ist dies nach entsprechender Einigung in den Gremien der Partei auch ein deutlicher Fingerzeig auf die Bürgermeisterwahl im September 2015: Die Person, die das Team der SPD in den Wahlkampf für die Stadtratswahl führt, wird voraussichtlich auch im nächsten Jahr für das Bürgermeisteramt antreten.

http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/erkrath/spd-gleich-zwei-kandidaten-wollen-das-buergermeisteramt-1.1525857