Bäume gegen Parkplätze ?

Bagger an der Georg-Büchner-Str. unterwegs

Bagger an der Georg-Büchner-Str. unterwegs

An der Georg-Büchner-Straße in Unterfeldhaus werden derzeit Baumpflanzungen vorbereitet bzw. durchgeführt, die im Zusammenhang mit einer Baum-Spende der Fa. Oil-Tech bzw. dem Bürger-Aktions-Tag und der IG Erkrath stehen sollen. Dafür fallen dort Parkplätze vor den Häusern weg, die dringend gebraucht werden – die Anwohner sind entsprechend sauer.

SPD-Ratsmitglied Dieter Becker und der SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Ehlert haben die Anwohner-Beschwerden aufgegriffen und verlangen in einem Schreiben an die Stadtverwaltung Aufklärung.
Wer, wollen die Sozialdemokraten wissen, hat entschieden, dass diese Bäume dort gepflanzt werden, obwohl dafür zwangsläufig Parkplätze entfallen müssen?
Dieter Becker und Detlef Ehlert bei einer Pflanzaktion am Neuenhausplatz

Dieter Becker und Detlef Ehlert bei einer Pflanzaktion am Neuenhausplatz

„Sind die Anwohner in die Entscheidung einbezogen worden oder wurden sie zumindest vor Beginn der Maßnahme informiert,“ will der Unterfeldhauser Becker wissen und fragt weiter:

„Ist diese Pflanzaktion und die damit einhergehende Inanspruchnahme bisheriger Parkplatzflächen in einem Ausschuss des Rates besprochen worden?“
Detlef Ehlert erinnert sich: Die Situation ist hier ähnlich wie an der Gerhart-Hauptmann-Straße: Dort mussten die Baumscheiben aus Baumschutzgründen um die vorhandenen Bäume herum vergrößert werden, was für die Bäume und für das Stadtbild gut, aber wegen der Parkplatzverknappung für die AnwohnerInnen unangenehm war und jedenfalls auch deshalb besser zuvor mit den Anliegern besprochen worden wäre.
Auch an der Georg-Büchner-Str. löst die Pflanzung Unmut aus, der den Effekt der ökologisch sinnvollen Maßnahme schnell überdeckt und das Verständnis dafür erheblich vermindert, meinen die SPD-Ratsmitglieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.