Monthly Archives: Oktober 2015

18Okt/15

Wir wünschen Henriette Reker und den anderen Opfern alles Gute, werden Sie bald gesund!

Unfassbar. Wir sind traurig und – ich muss das sagen – wütend. Wer auf Menschen körperliche oder, das sollte man nicht unterschätzen, geistige Attacken der Art vornimmt, löst bei mir auch Wut aus. Ich wünsche den Opfern baldige Genesung. Ich hoffe auf einen dennoch guten Verlauf der Wahl und ich meine, dass die richtige Reaktion auf einen solchen feigen Anschlag auf eine Kandidatin ist, dass die Wahlbeteiligung hoch ausfällt. Ihr KölnerInnen zeigt mit Eurer Wahlbeteiligung, dass wir uns unsere Demokratie nicht von einzelnen Spinnern gefährden lassen!
Detlef Ehlert

Ein Attentat auf eine Wahlkandidatin – nicht etwa in Jerusalem oder Bagdad. Über Köln liegen Schock und Fassungslosigkeit. Der Angriff auf Henriette Reker ist ein…
ksta.de|Von Peter Pauls,
13Okt/15

Fest auf den Hochdahl-Arcaden: Willkommen

17-OktoberSabine Lahnstein lädt zum Willkommens-Fest am Samstag, 17. Oktober, auf die Hochdahl-Arcaden.

Vorläufiger Programmablauf auf der Bühne

10.00 – 10.30 Gottesdienst bzw. Stilles Gebet aller Religionen

Danach „ Cassandra „

Gospelchor der Assembly of God

10.45 – 11.00 Offizielle Eröffnung durch BM Christoph Schultz und Sabine Lahnstein, stellvertr. BM

11.00 – 11.30 Auftritt Xandra ( Soulsängerin aus Maastricht )

11.30 – 12.00 Auftritt Gospelchor ( der Freikirche Assembly of God – Erkrath )

12.00 – 12.30 Duo R + R / Ralph Winandy ( Partymusik / Schlager )

12.30 – 13.00 Gesprächsrunde auf der Bühne Teilnahme : 2 männliche Flüchtlinge / 1 Verwaltungsmitarbeiter / 1 Künstler

13.00 – 13.30 Thorsten Siltmann ( Liedermacher im Stil von Reinhard Mey )

13.30 – 14.00 Rainer Wahnwitz/de Fleech ( Schlager / Party )

14.00 – 14.45 Wadokyo ( Japanisches Trommeln )

14.45 – 15.20 Gesprächsrunde auf der Bühne Teilnahme : 2 weibliche Flüchtlinge / 1 Ehrenamtliche / 1 Künstlerin

15.20 – 16.00 Arabische Band

16.00 – 16.20 Wolfgang Hildebrandt ( Friedenssänger )

16.20 – 16.55 Diana Bliss ( Liedermacherlady )

16.55 – 17.15 Axel ( Elvis Imitator )

17.15 – 17.30 Pollux ( Jodel aus Erkrath )

17.30 – 17.40 Gospelchor ( siehe oben )

17.40 – 18.00 Wolfgang Hildebrandt + alle Künstler singen zusammen mit den Flüchtlingen und Bürgern „Imagine“

Infostände folgender Erkrather Vereine, Verbände und Instanzen:

Diakonie
Integrationsrat
Füreinander
die Werkstatt
VHS
Bücherei
Marokkanischer Verein
Türkischer Verein
Feuerwehr Erkrath
Freundeskreis Flüchtlinge Erkrath
Stadt Erkrath
Ehrenamtsbörse
SKFM
DRK
Seniorenrat
Behindertenbeauftragte der Stadt Erkrath
Handwerkerkreis Erkrath
AWO Hochdahl

Teilnehmende und helfende Vereine, Verbände und Einzelpersonen

Große Erkrather KG, Besetzung Getränkestand
KG die letzten Hänger, Besetzung Kuchenstand
Werbeban.de Erkrath, Bühne

Mitglieder der SPD Erkrath
Mitglieder der CDU Erkrath
Mitglieder der FDP Erkrath
Peter Müller
Rainer Tresper
Marten Wirtz
Tobi Wienke

Die Liste wird permanent erweitert, sagt Sabine Lahnstein

11Okt/15

Jubilarehrung bei der SPD-Erkrath

Dr. Klaus Hänsch und Klaus Bauer ehren Horst Wangerin für 50 Jahre in der SPD

Dr. Klaus Hänsch und Klaus Bauer ehren Horst Wangerin für 50 Jahre in der SPD

Die frühere Stellvertretende Bürgermeisterin Edeltraud van Venrooy mit Jubilar Werner Gippert und Klaus Bauer

Die frühere Stellvertretende Bürgermeisterin Edeltraud van Venrooy mit Jubilar Werner Gippert und Klaus Bauer

Drei mal 40 Jahre: Hans Hartmann, Rita Bechem, Detlef Ehlert, hier mit Klaus Bauer und Sabine Lahnstein

Drei mal 40 Jahre: Hans Hartmann, Rita Bechem, Detlef Ehlert, hier mit Klaus Bauer und Sabine Lahnstein

25 Jahre dabei sind Ulrike Haase und Harald Golsch

25 Jahre dabei sind Ulrike Haase und Harald Golsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einer Feierstunde bei Bergischer Kaffeetafel im Naturschutzzentrum Bruchhausen ehrte die Erkrather SPD jetzt ihre Jubilare für besondere Treue zur Partei. Sieben Jubilare brachten es dabei auf insgesamt 270 Jahre Mitgliedschaft.

Stadtverbandsvorsitzender Klaus Bauer erinnerte an besondere Ereignisse und Stationen in der Partei- und in der Weltgeschichte der Parteizugehörigkeit der Jubilare. 25 Jahre sind es bei Ulrike Haase und Harald Golsch, die im Jahr der deutschen Wiedervereinigung den Weg in die SPD fanden. Gar 40 Jahre dabei sind Rita Bechem, Detlef Ehlert und Hans Hartmann.

Ein halbes Jahrhundert Mitglied der Sozialdemokratischen Partei: Besondere Worte fanden dann schließlich Edeltraud van Venrooy für den Jubilar Werner Gippert aus Hochdahl sowie Dr. Klaus Hänsch als Laudator für das Hochdahler „Partei-Urgestein“ Horst Wangerin.

(Fotos: Adi Franke)

11Okt/15

Falkenzwerge gewinnen vor Kids aus St. Katharina

Strahlende Gesichter bei den Siegern des Wettbewerbs in der Sandheide: Falkenzwerge gewinnen bei Peter Urban

Strahlende Gesichter bei den Siegern des Wettbewerbs in der Sandheide: Falkenzwerge gewinnen bei Peter Urban

550 Kilogramm Kastanien und Eicheln haben Erkrather Kinder zusammen getragen für Peter Urbans Wettbewerb zugunsten der Tiere im Neanderthal-Wildgehege. Bereits zum siebten Mal veranstaltet der Hochdahler Sozialdemokrat den herbstlichen Wettstreit. Den Gewinnern winkt eine Patenschaft über eines der Tarpan- oder Auerochsenjungen im Neanderthal, außerdem stiftet Peter Urban Büchergutscheine als Preise.

Mit 209 Kilo „Beute“ klar gewonnen haben die Falkenzwerge, das ist der Städtische Kindergarten an der Falkenstraße. Die Kinder dieser Einrichtung belegen damit den ersten Platz und behaupten sich so vor der benachbarten Kindertagesstätte St. Katharina von der Fasanenstraße. Die eifrigen Sammler dort erzielten 148 Kilogramm.

Damit belegen zwei Gruppen au dem Ratswahlkreis von Detlef Ehlert die Siegerplätze, was den nun wiederum besonders freute.

09Okt/15

Dieter Becker informiert über Vorsorgevollmacht

Dieter Becker

Dieter Becker

Was passiert mit mir, wenn was mit mir passiert… Nach einem Unfall, durch Krankheit oder sonst außer Stande, meinen Willen zu bekunden? Die Arbeitsgemeinschaft Sechzig plus der Erkrather SPD widmet sich solchen Fragen und informiert zur „Vorsorgevollmacht“.

SPD-Ratsmitglied Dieter Becker ist unter anderem auch als Seniorenbetreuer der Gewerkschaft der Polizei in Fragen der Patientensorge unterwegs. Er wird beim Monatstreffen der AG am kommenden Dienstag, 13. Oktober, 15.00 Uhr, in der Begegnungsstätte der AWO im Bürgerhaus Hochdahl über Vorsorgevollmachten informieren und Musterformulare vorstellen.

Sein Referat ist die Fortsetzung zu dem Vortrag über die Patientenverfügung vom 10.06.2015.

Das Treffen der AG ist öffentlich, Gäste sind also herzlich willkommen.

08Okt/15

Aktuelle Berechnung des Kommunal-Ministeriums: 614.884 Euro für 2016: „Haushalt von Erkrath profitiert erneut von Geld aus Düsseldorf“

Detlef Ehlert

Detlef Ehlert

„Erkrath erhält im kommenden Jahr rund 615.000 Euro vom Land“, teilt der SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Ehlert mit.

Landesweit, so eine Modellrechnung des Innenministeriums, werden im Jahr 2016 vom Land rund 134 Millionen Euro zusätzlich für die Kommunen zur Verfügung gestellt. Möglich wird dies durch die Abrechnung der Einheitslasten des Jahres 2014.

„Eine gute Nachricht für Erkrath. Auch im nächsten Jahr erstattet die Rot-Grüne Landesregierung zu viel gezahlte Beträge zur Deutschen Einheit“, sagte Ehlert.

Die Regelung der früheren CDU-FDP-Landesregierung war durch den Verfassungsgerichtshof des Landes für verfassungswidrig und nichtig erklärt worden. Die amtierende Rot-Grüne Landesregierung hatte sich daraufhin im Juni 2013 mit den Kommunalen Spitzenverbände bei der Abrechnung der Kosten der Deutschen Einheit auf den jetzt gültig Rückzahlungsmodus geeinigt. Ehlert: „Das Land hat in den letzten Jahren insgesamt auf Rückforderungen in Höhe von 240 Millionen Euro zu Gunsten der Kommunen verzichtet. SPD und Grüne im Land bleiben also verlässlicher Partner der Kommunen.“

04Okt/15

AG Sechzig + besucht Landtag in Düsseldorf

Besuch im Landtag

Besuch im Landtag

Zu einem Besuch im Landtag hatte Manfred Krick jetzt eine Gruppe der Arbeitsgemeinschaft Sechzig + aus Erkrath eingeladen. Die lebensälteren Mitglieder der Erkrather SPD besuchten den für Erkrath zuständigen Landtagsabgeordneten, der auch stellvertretender Landrat im Kreis Metmann ist, an seinem Arbeitsplatz im Parlament in der Landeshauptstadt. Neben einer Visite des Hauses stand natürlich auch eine Diskussion mit dem Abgeordneten auf dem Programm. Dabei ging es auch um Fragen der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen im Kreis Mettmann und sowie um die künftige Ausgestaltung des Museumsgeländes im Neandertal.

Konferenzathmoshäre mit Manfred Krick

Konferenzathmoshäre mit Manfred Krick

04Okt/15

Konzert des Fördervereins MS-Treff Erkrath mit Bernd Scholl

Bernd Scholl

Bernd Scholl

Gastbeitrag Dieter Kremerius, Förderverein MS-Treff Erkrath:

Konzert – Bernd Scholl kommt wieder nach Erkrath

Acht Jahre ist es her, dass Bernd Scholl, der geniale Planetariumsmusiker, in Erkrath war. Damals war das Planetarium abgebrannt und er erklärte sich bereit für unsere Benefizveranstaltung ein Ausweichkonzert in der Stadthalle Erkrath zu machen. Acht lange Jahre, für Bernd Scholl Fans eine halbe Ewigkeit, hat es gedauert bis ich eine Location gefunden hatte, die der Musik des Ausnahme-Keyboarders gerecht wird. 2014 mussten wir das Konzert aus gesundheitlichen Gründen von Bernd Scholl leider absagen.

Nun ist es dem Förderverein gelungen einen neuen Termin mit Bernd zu finden, den 08. November 2015.

Pfarrer Christoph Biskupek von der katholischen Kirchengemeinde Hochdahl war bereit die Heilig Geist Kirche erneut zur Verfügung zu stellen. Christoph Biskupek, ein Kenner der New Age Musik, New-Age-Musik ist unter Anderem ein Synonym für Meditationsmusik, eine bei Bernd Scholl sehr melodische und meditative Musik, oft mit Elementen der Weltmusik, befand, dass diese Musik sehr gut in ein Gotteshaus passt und hatte somit keine Bedenken dem sakralen Anspruch einer Kirche gerecht zu werden. Sollte dieses Konzert, was nicht anders zu erwarten ist, ein Erfolg sein, signalisierte mir Christoph Biskupek weitere Konzerte in einem seiner von ihm betreuten Gotteshäuser stattfinden zu lassen.

Ich lade alle ein, die Bernd Scholl kennen, das Konzert zu besuchen. Diejenigen, die Bernd nicht kennen, sollten nicht auf diesen musikalischen Genuß verzichten. Da in die Heilig Geist Kirche nur 220 Besucher passen bitte ich um rechtzeitige Kartenbestellung.

Um dem Ganzen noch ein Sahnehäubchen aufzusetzen wird Klaus Weber wieder die Musik mit seinen, auf eine große Leinwand projezierten, traumhaft schönen Bildern mit unterstützen.

Wie in jedem Jahr ist diese Veranstaltung auch in diesem Jahr ein Konzert, das vom Förderverein „MS-Treff Erkrath e.V.“ organisiert wird. Mit dem Erlös ermöglicht Bernd Scholl dem Förderverein die Unterstützung für seine sozialen Projekte und so geht der Erlös wie auch in den letzten Jahren an die Selbsthilfegruppe für Multiple Sklerose Betroffene in Erkrath und das Wohnheim für betreutes Wohnen in Mettmann am Schellenberg.

Ich bitte um regen Besuch dieses Konzertes.

Veranstaltungsdaten:

 

Heilig Geist Kirche

Brecht-Str. 5-7

40699 Erkrath-Hochdahl (Sandheide)

 

Datum:            Sonntag 08.November 2015

Beginn:           19.30 Uhr

Einlass:            18.30 Uhr

 

Eintritt: Erwachsene                            16,- Euro

ermäßigt                                                14,- Euro

Abendkasse zzgl.                                    2,- Euro

 

 

Kartenvorverkauf

 

Erkrath                        Kulturamt Stadt Erkrath, Bahn-Str. 16, Tel.: 0211/2407-4009

Erkrath                        Tabakwaren & Zeitschriften Müller & Söhne , Bahn-Str. 31, Tel.:0211/244450

Hochdahl                    Buchhandlung Weber , Hochdahler Markt, Tel.: 02104/94020

 

Oder unter                  Timo Kremerius , Kopernikus-Str. 40, Tel.: 02104/44520, timokremerius@web.de

01Okt/15

Parkbank wird am „Roten Weg“ aufgestellt

Peter Urban und Marleen Buschmann

Peter Urban und Marleen Buschmann

Zwischen Schimmelbuschstraße und Klinkerweg in Hochdahl ist der „Rote Weg“ eine beliebte Verbindung für Berufspendler auf dem Weg zum S-Bahnhaltepunkt. Der Weg ist aber zugleich auch ein stark frequentierter Weg für Spaziergänger, die durch die Grünanlage hinter der Tongrube Majewski flanieren. Auf dem relativ langen Stück fehlt allerdings eine Parkbank, wo insbesondere ältere Menschen einmal rasten können und auch Abfallkörbe gibt es bislang dort nicht.

Die SPD-Ratsmitglieder Marleen Buschmann und Peter Urban waren deshalb immer wieder von Alt-Hochdahlern angesprochen worden, ob dort nicht eine Ruhebank aufgestellt werden könne. Das hat die Stadtverwaltung auf eine entsprechende Anfrage der SPD jetzt zugesagt: In der nächsten Woche soll auf halber Wegstrecke eine neue Bank gesetzt werden, auch ein Mülleimer wird aufgebaut, damit zum Beispiel Hundehalter die Hinterlassenschaft ihrer Tiere dort entsorgen können. Die Bank wird überdies auch Mütter jüngerer Kinder freuen, die in den Grünanlagen dort spielen, während Eltern künftig dort verweilen können.

01Okt/15

Endspurt für’s Kastaniensammeln

Demian Schneller hat den Wettbewerb schon zwei Mal gewonnen

Demian Schneller hat den Wettbewerb schon zwei Mal gewonnen

Eine Woche noch haben Kinder Zeit um Kastanien und Eicheln zu sammeln, die sie beim Wettbewerb von Peter Urban abliefern wollen. Schon zum siebten Mal lässt SPD-Ratsmitglied dieses Beifutter für die Auerochsen und Tarpane im Wildgehge Neanderthal sammeln und stiftet den Kinder(gruppe)n, die die besten Erfolge dabei erzielen, Patenschaften über eines der Wildtiere und weitere attraktive Preise.

Abgabeschluss für die Früchte ist am Samstag, 10. Oktober, zwischen 10 und 12 Uhr am Sandheider Markt in Hochdahl.