Monthly Archives: März 2017

30Mrz/17

SPD-Stadtverband und Manfred Krick zur Landtagswahl

Klaus Bauer

Klaus Bauer

Am kommenden Mittwoch, 5. April, lädt SPD-Stadtverbandsvorsitzender Klaus Bauer die Erkrather SozialdemokratInnen und interessierte Gäste zur Mitgliederversammlung ins Rathaus. Um 18.30 Uhr geht es zunächst um eine Rückschau auf die Tätigkeit des Stadtverbandsvorstands und der SPD in den letzten beiden Jahren, dann aber steht der Blick nach vorn im Focus. Manfred Krick, direkt gewählter Landtagsabgeordneter der SPD für Erkrath, Haan, Mettmann und Teile Hildens, spricht über #NRWIR: Einzigartig. Stark. Spitze.
Der Mettmanner Abgeordnete kandidiert auch am 14. Mai wieder für das Landesparlament.
Wer an dem Abend nicht zu der Versammlung kommen kann, hat wenige Tage später am 11. April um 15.00 Uhr eine andere Gelegenheit den Abgeordneten Krick zu treffen. Der ist dann zu Gast bei der Erkrather Arbeitsgemeinschaft 60 plus im Kaiserhof (Sockelgeschoss).

22Mrz/17

SPD, BmU, Grüne beschließen Haushalt – gegen des Bürgermeisters Stimme

Detlef Ehlert

Detlef Ehlert

Die Mehrheit für den Haushalt der Stadt Erkrath 2017 steht. SPD, BmU und Grüne hatten sich vereinbart, bei einigen Kürzungen des vom Bürgermeister vorgeschlagenen Stellenplans um acht Positionen in der „inneren“ Verwaltung und drei weiteren Änderungen im Schul- und im Jugendetat mit JA zu stimmen.
Dennoch sollen im Laufe des Jahres 57 neue Leute für neue Kindergartengruppen (je eine in der Fasanenstr., Schinkelstr., Millrath-West und Unterfeldhaus), für neue Leitungsstellen in den Kitas der Stadt, in zwei weiteren (halben) Ganztagsschulgruppen (OGS) in der Sandheide und in Kempen, für Rettungsdienstkräfte der Feuerwehr und für die Planung der neuen Feuerwehrgebäude und der Sozialen Stadt eingestellt werden können.
Dass der Bürgermeister dennoch gegen „seinen“ von ihm eingebrachten Haushalt stimmte, muss er selber wissen. Acht, je nach Zählweise neun, Stellen weniger als 65 von ihm geforderte, eine halbe OGS-Gruppe – bei ausreichender „Gegenfinanzierung“ – sowie ein Streichen von möglichen Einsparbeträgen in der Zukunft bei Offenen Angeboten der Jugendarbeit sowie bei der Heranziehung der Sportvereine zu den Betriebskosten der von ihnen genutzten Turnhallen (rund 60.000 Euro), waren die eingebrachten Änderungen der Haushaltsmehrheit – kein ausreichender und nachvollziehbarer Grund für ein „nein“, sagt Detlef Ehlert.
Der Haushaltsbeschluss übernimmt überdies den Vorschlag des Bürgermeisters, die Grundsteuer für alle bebauten Grundstücke um 100 Punkte = etwa ein Viertel mehr als bisher, zu erhöhen. Dass der Bürgermeister auch dagegen stimmte, verwundert noch weiter.
Mehr dazu steht hier in der Haushaltsrede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Detlef Ehlert: Stellungnahme der SPD-2017

08Mrz/17

Weltfrauentag. Wir erinnern an Grete Braß

Grete Brass

Grete Brass

Am 3. August 1907 wurde sie in Remscheid geboren: Grete Braß.
1946 kam sie mit ihrer Familie nach Hochdahl, wo die Sozialdemokratin 1951 als erste Amtsbürgermeisterin des Amtes Gruiten und damit als erste weibliche Amtsbürgermeisterin in Nordrhein-Westfalen überhaupt gewählt wurde. Zahlreiche kommunalpolitische Ehrenämter hatte sie bis 1979 zu ihrem Ausscheiden aus dem Stadtrat Erkrath inne, Ehrenmitglied der SPD-Hochdahl war sie und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland.
Für die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten weit über Erkrath hinaus bleibt sie Vorbild und Ansporn für soziale Gerechtigkeit, für Gleichberechtigung und gutes Miteinander.
Mehr dazu steht hier: https://www.facebook.com/spd.erkrath/
Fehlerkorrektur: Wir sind leider einem Zahlendreher in der alten Ortsvereinschronik, die hier abgebildet ist, aufgesessen: Gretes Geburtstag ist nicht der 8.3. sondern der 3.8.1907… Das Versehen tut uns leid – und dennoch passt das Zusammenführen der Ereignisse des Weltfrauentags und des Geburtstags der großen Sozialdemokratin, die als aktives Mitglied der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) auch für Frauenrechte gekämpft hat, zueinander… 😉

04Mrz/17

Gleich dreimal aktiv am Dreck-Weg-Tag

DSC02514

Ratsfrau Marleen Buschmann (l.) und Manfred Krick (2. v.r.) auf dem Schulhof Schmiedestraße

Am heutigen Dreck-Weg-Tag waren unsere Ratsmitglieder Marleen Buschmann, Detlef Ehlert und Peter Urban mit Müllsammlungs-Aktionen in ihren Wahlkreisen unterwegs. Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Bürgerinnen und Bürger, SPD-Mitgliedern und unserem Landtagsabgeordneten Manfred Krick haben wir so unseren Beitrag für ein sauberes Erkrath geleistet.

Die Gruppe um Marleen Buschmann und Manfred Krick nahm sich den Bereich um das ehemalige Schulgebäude an der Schmiedestraße vor. Hier kamen vor allem mit achtlos weggeworfenen Verpackungsmaterialien aus Plastik oder Papier aber auch einigen Glasflaschen mit mühsamer Sammelarbeit (leider) sieben gut gefüllte Müllsäcke zusammen.

Aktion Detlef

„Ausbeute“ Kalkumer Feld

Unser Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert war mit vier HelferInnen aus der Nachbarschaft im Grünzug um die Spiel- und Bolzplatzflächen zwischen Falkenstraße und Kalkumer Feld unterwegs. „Wir waren in diesem Jahr insgesamt angenehm überrascht über den Sauberkeitsgrad des Geländes. Nur ein voller Sack Unrat wurde von uns aufgelesen. Allerdings hatte auch ein wohl unverbesserlicher Zeitgenosse drei Autoreifen im Wäldchen dort entsorgt“, berichtete Ehlert im Nachhinein.

Gruppe Peter Urban

Peter Urban (r.) mit Müttern und Kindern

Hand-Foto Blumen statt Müll

Blumen (pflanzen) statt Müll

Der Sandheider Ratsherr Peter Urban stellte seine diesjährige Dreck-Weg-Aktion unter das Motto „Blumen statt Müll“. Mit fünf Kindern und deren Eltern hat er um den Spielplatz Gretenberg nicht nur Müll gesammelt, sondern auch ca. 70 kleine Blumen an die Stellen gepflanzt, an der Müll entsorgt wurde. Am Ende erhielten die Kinder ein Malbuch zum Thema Müllvermeidung und ein selbst erstelltes Teilnahme-Zertifikat mit einem Grußwort von Bürgermeister Christoph Schultz.
(Jan Pfeifer)

Vorher-Nachher

Schulhof Schmiedestraße