Category Archives: Allgemein

28Mrz/09

Wahltermin nach Landesregierung-Gutsherrenart

Die Landesregierung aus CDU und FDP haben spekuliert, welcher Kommunalwahltermin besonders den Liberalen zu Pass kommt. Raus gekommen dabei ist der 30. August. Denn Christdemokraten und ihr kleinerer Koalitionspartner wissen aus Erfahrung, je geringer die Wahlbeteiligung desto größer die Chancen für die Freiheitlichen – koste es was es wolle. Denn im heutigen Zeitalter der Milliardensubventionen sind ja 42 Millionen Euro für die Extrawahl reine Peanuts. Die SPD sieht hingegen beim Zusammenlegen von Bundestags- und Kommunalwahl zwei Vorteile: die Wahlbeteiligung ist höher und es kostet weniger. Dafür werben die Sozialdemokraten in Erkrath in den kommenden Monaten, an ihren Info-Ständen und hier im Internet.

Hier können Sie abstimmen: http://www.spd-hochdahl.de/index.php

27Mrz/09

SPD aktiv

Gemeinsam mit Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert gestalten die Mitglieder der SPD-Ortsvereine Erkrath und Hochdahl am Samstag, 28. März, von 9.00 Uhr an auf der Bahnstraße und von 10.00 Uhr auf dem Hochdahler Markt Informationsstände. Sie werben für die Veranstaltung zur angestrebten Schuldenfreiheit Erkraths mit Langenfelds Bürgermeister Magnus Staehler. Aber sie stehen natürlich auch für Fragen zu allen anderen Themen der Politik zur Verfügung.

Wir nutzen die Gelegenheit zu einer Korrektur unserer „Berufsangabe“ des Herrn Thomas Heil. Herr Heil ist nicht – wie von uns angegeben – „Bankvorstand“, sondern, da es sich bei dem Bankhaus Lampe um eine KG (Kommanditgesellschaft) handelt, Direktor in dem Hause.

23Mrz/09

Schuldenfreiheit

Erkrath schuldenfrei stellen

Erkrath schuldenfrei stellen

Als der amtierende Bürgermeister 1999 ins Rathaus kam, betrug der Stand der Schulden 40,9 Mio, also 827 je Einwohner, heute sind es 815 pro Kopf der Bevölkerung.

Allerdings haben wir zwischenzeitlich den Euro bekommen und das zeigt die erschreckende Entwicklung: Die ersten hier genannten Zahlen waren DM-Beträge, die letzte betrifft Euro.

Erkrath hat also am Jahresende 38 Mio. Euro städtische Schulden – das ist ein Plus von 82 % in zehn Jahren! Dazu muss man noch die Schulden des städtischen Abwas­serbetriebes bei den Banken in Höhe von 13 Mio. Euro rechnen, dann sind wir bei knapp 1100 Euro je Nase.

Und dennoch: Erkrath wird schuldenfrei. Am 1. April, 19.30 Uhr. So haben wir es plakatiert. Doch bis es wirklich so weit ist, ist es noch ein weiter Weg. Aber ein chinesisches Sprichwort sagt: Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Den wollen wir tun. Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert hat das Ziel vorgegeben: Erkrath soll schuldenfrei werden. Wie das gehen kann, wollen wir uns aufzeigen lassen von einem, der das für seine Stadt bereits geschafft hat: Bürgermeister Magnus Staehler aus Langenfeld. Der ist zwar von der CDU, aber die Art und Weise, wie die Langenfelder das angepackt haben ist gut. Darauf kommt es an. Davon wollen wir lernen.

Staehler wird uns seinen Weg vorstellen. Und wir wollen anschließend das Ziel der Schulden­freiheit diskutieren, was also uns und unseren Kindern Schuldenfreiheit der Stadt nützt, was ein „Wir-Gefühl“ in der Stadt und für die Stadt auslösen kann.

Mit dabei sind namhafte Experten auf ihren Fachgebieten, die zugleich Vertreter für wichtige „Interessengruppen“ in unserer Stadt sind:

Georg Heinen ist Geschäftsführer eines bedeutenden Erkrather Unternehmens und Vorsitzender von erkrath initial, einer Unternehmervereinigung, die sehr viel für Bildung und für Kinder in unserer Stadt auf die Beine stellt.

Thomas Heil ist Direktor bei dem privaten Bankhaus Lampe und zugleich ehrenamtlich engagierter Bürger u.a. als Löschzugführer der Feuerwehr.

Wolfgang Sternberg ist als Vorsitzender und Mitglied bei NABU und BUND, bei der Stiftung Bruchhausen und sonst in Umweltbelangen unterwegs und vertritt die Umweltverbände im Erkrather Planungs-, Verkehrs- und Umweltausschuss des Stadtrates.

Und natürlich diskutiert der Bürgermeisterkandidat selber mit in der Runde.

Die Veranstaltung beginnt am 1. April um 19.30 Uhr im Rathaus Erkrath, Bahnstraße 16.

10Mrz/09

Schluss mit der Wahltrickserei der CDU/FDP

verfassungerichtDas Landesverfassungsgericht hat entschieden:

Die Zusammenlegung von Kommunal- und Europawahl 2009 ist verfassungswidrig.

Die FDP hat bei einer geringen Wahlbeteiligung  in der zusammen gelegten Wahl für sich Vorteile gesehen. Offiziell hat die CDU/FDP die Zusammenlegung mit einer Kostenersparnis von 42 Millionen Euro begründet.

CDU/FDP  wollen aber weiter tricksen und  haben  nunmehr einen zusätzlichen  Wahltermin für die Kommunalwahl am 30. August festgelegt. Wir sagen: es darf keine neue Wahlmanipulation durch CDU/FDP geben.

Die Kommunalwahl muss mit der Bundestagswahl am 27. September 2009 zusammengelegt werden.

  • Das ist gut für die Demokratie, weil eine hohe Wahlbeteiligung sicher ist
  • Das spart den Kommunen 42 Millionen Euro
  • Das ist gut für die Wählerinnen und Wähler, weil sie nicht innerhalb weniger Wochen zweimal wählen gehen müssen

Ein eigener Wahltermin wird  Erkrath mindestens 45.000 € mehr kosten!

Dafür könnte Erkrath:

  • Mehr als 30 Klassenräume unserer Schulen renovieren,
  • einen Kinderspielplatz neu gestalten oder
  • einen zusätzlichen Straßenfeger für 1 Jahr einstellen

Die SPD wird die Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung fragen. Am kommenden Donnerstag, 12. März, auf dem Hochdahler Markt, am Freitag am Bavierhof in Alt-Erkrath sowie am Samstag am Hochdahler Markt und am Neuenhausplatz werden Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und die SPD jeweils vormittags ab 9 Uhr Info-Stände präsentieren und Unterschriftenlisten gegen die Wahltrickserei der Landesregierung bereit halten.

15Feb/09

Team der SPD für den Stadtrat mit Bürgermeisterkandidat Ehlert gewählt

Die Mitgliederversammlung der SPD Erkrath hat jetzt die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen im Sommer festgelegt. Das sind in den einzelnen Wahlkreisen:

Wahlkreis / Wahlbezirk

RatskandidatIn

0010

Erkrath West

Freiheit-, Ludenberger Str.

Ulrich Schimschock

0020

Erkrath Nord

Nord-, Friedrichstr.

Klaus Bauer

0030

Erkrath Mitte

Bahnstr.

Dirk Roßkamp

0040

Erkrath Südwest

Rathelbecker Weg,

Dr. Hendrik Foth

0050

Erkrath Ost

Beethoven-, Kirchstr.

Harald Golsch

0060

Erkrath Südost

Kalkumer Feld

Detlef Ehlert

0070

Unterfeldhaus

Neuenhausplatz

Adi Franke

0080

Unterfeldhaus

Gerh.-Hauptmann -, A.-Stifter-Str.

Dieter Becker

0090

Unterfeldhaus

Millrather Weg

Christian Hellwig

0100

Kempen

Sabine Schimke

0110

Alt Hochdahl

Edeltraud van Venrooy

0120

Trills 1

Klaus Wiescher

0130

Trills

Diethelm Beer

0140

Sandheide 1

Peter Urban

0150

Sandheide 2

Eva Brodschack

0160

Zentrum

Volker Teich

0170

Millrath

Marianne Söhnchen

0180

Millrath Ost

Robert Himmrich

0190

Untere Willbeck

Charlotte Marschall

0200

Obere Willbeck

Sabine van de Griend-Lahnstein

Die Reihenfolge auf der Reserveliste legte die Versammlung so fest:

 

Die Reserveliste

1

Detlef Ehlert

2

Edeltraud van Venrooy

3

Dieter Becker

4

Sabine Schimke

5

Christian Hellwig

6

Diethelm Beer

7

Volker Teich

8

Adi Franke

9

Marianne Söhnchen

10

Uli Schimschock

11

Klaus Wiescher

12

Harald Golsch

13

Eva Brodschack

14

Dr. Hendrik Foth

15

Charlotte Marschall

16

Peter Urban

17

Klaus Bauer

18

Robert Himmrich

19

Dirk Roßkamp

20

Sabine van de Griend-Lahnstein

 

Schließlich bestimmten die Mitglieder auch ihre Kandidaten für den Kreistag in Mettmann. Es sind für Alt-Erkrath und Alt-Hochdahl Detlef Ehlert, für Unterfeldhaus und Hochdahl-West Christian Hellwig und für Hochdahl-Mitte und -Ost Paul G. Söhnchen.

31Jan/09

„Die Welle“ des Kunst-Leistungskurses am Erkrather Gymnasium prämiert

22 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Kunst am Gymnasium am Neandertal haben mit ihrer Skulptur „Die Welle“ einen großen Erfolg erzielt: Sie erreichten den zweiten Platz beim deutschlandweiten Wettbewerb

„Jugend interpretiert Kunst – Deutsche Bank Stiftung Jugend-Kultur-Preis“.

SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert gratuliert dem Team des Kunst-Kurses der Jahrgangsstufe 13 und ihrem betreuenden Lehrer Herbert Griesmann:

„Ein tolles Ergebnis, das Ansporn ist und sein soll für weiteres künstlerisches Schaffen.“

31Jan/09

Herzlichen Glückwunsch Friedrich Faber!

Friedrich Faber ist neuer Vorsitzender des Bürgervereins Hochdahl! SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und Stadtverbandsvorsitzender Volker Teich wünschen dem bald 65-jährigen Juristen eine glückliche Hand in der Führung des Vereins und wirksame Interessenvertretung im Sinne der Erkrather Bürgerinnen und Bürger aus Hochdahl.