05Sep/08

Stadtwerke Erkrath beteiligen sich am Baby-Begrüßungspaket der Stadt

SPD-Fraktions­chef Detlef Ehlert hat im Stadtwerke-Aufsichtsrat angeregt, dass sich die Stadtwerke Erkrath am Baby-Begrü­ßungs­paket für die jüngsten Erkrather Neubürger beteiligen. Die Geschäfts­führung folgt dem nun und finanziert einen Teil der Ausstattung. Außerdem soll nach der Idee des Sozialdemokraten eine Familieneintrittskarte fürs Neanderbad beigesteuert werden.

Detlef Ehlert begrüßt das sehr, insbesondere weil die Mehrheit im Aufsichtsrat aus CDU und FDP bislang Initiativen der SPD für eine familienfreundlichere Aus­gestaltung der Schwimmbadeintrittspreise oder die Einführung ermäßigter Tarifstrukturen bei Strom und Gas für Einkommensschwächere abgelehnt hatte. Selbst eine Beteiligung am Erkrath-Pass, mit dem zahlreiche Erkrather Unternehmen Vergünstigungen für Familien anbieten, wurde bislang im Aufsichtsrat blockiert.

Detlef Ehlert:

„Das Mitmachen beim Begrüßungspaket für Neugeborene ist endlich ein Schritt in die richtige Richtung!“

04Sep/08

Belegung der Erkrather Sportstätten

Die Stadtverwaltung hat einige Unruhe bei den Sportvereinen der Stadt ausgelöst, indem sie offensichtlich für viele Betroffene überraschend und zudem erst kurz vor Beginn der neuen Spielsaison Belegungszeiten der Vereine auf den Sportplätzen der Stadt änderte.

Das betrifft vor allem die Belegung des Platzes an der Grünstraße. Von dort ist einer der langjährigen Nutzer, Türkiyemspor Hochdahl, aus dessen Sicht ver­bannt worden und soll nunmehr u.a. in Alt-Erkrath an der Gink und teilweise auf der Anlage Rankestraße trainieren bzw. spielen.

Die SPD-Ratsfraktion hat deshalb einen Bericht im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport in der kommenden Woche über die neue Belegung der Sportplätze und die Beweggründe der Verwaltung zu den aktuellen Veränderungen angefordert.

Für die November-Sitzung des Ausschusses hat die Fraktion zudem dann einen Bericht über den baulichen Zustand und die Belegungssituation der Sporthallen in Erkrath erbeten.

29Aug/08

SPD unterstützt Erkrather Tafel

Fahrzeug der Erkrather Tafel
Fahrzeug der Erkrather Tafel

Die Erkrather Tafel braucht schnell und dauerhaft verlässlich mehr Raum für die Lebensmittelausgabe an Bedürftige im Jugendcafe an der Sedentaler Straße. Dazu zählen vor allem Kühlmöglichkeiten, die derzeit nicht ausreichend vorhanden sind. Detlef Ehlert, Fraktionsvorsitzender der SPD, setzt sich dafür ein, dass der Sozialausschuss des Rates die Aufstellung eines Containers für die Tafel in Hochdahl dauerhaft bewilligt. Dazu hat die SPD jetzt für die nächste Sitzung des Ausschusses eine Ortsbesichtigung und eine Behandlung des Themas beantragt.

SPD unterstützt Erkrather Tafel