Tag Archives: Bürgermeisterkandidat

14Sep/15

Detlef Ehlert: Gratulation an den neuen Bürgermeister Christoph Schultz

_MG_1010Der Bürgermeisterkandidat der SPD-Erkrath, Detlef Ehlert, gratulierte gestern dem Wahlsieger persönlich. Er versicherte Christoph Schultz seiner Unterstützung und guter Zusammenarbeit der SPD mit allen Ratsfraktionen:

„Herr Schultz hat die Wahl gewonnen, ich gratuliere ihm. Die niedrige Wahlbeteiligung macht mir aber Sorge.
Mir geht es um Erkrath. Deshalb werde ich den neuen Bürgermeister unterstützen wo immer es für unsere Stadt gut ist.
Ich danke den Menschen, die mir Ihr Vertrauen gegeben haben und ich danke meinen Freunden, die in der Kampagne für unsere Ziele gekämpft haben.“

Ehlert, der das SPD-Kommunalwahlergebnis des letzten Jahres noch einmal verbessern konnte, besuchte im Anschluss kurz ein Treffen der Erkrather SPD-Mitglieder im Millrather Brauhaus und widmete sich dann allerdings persönlicheren Dingen: er hatte am Morgen seine Birgit geheiratet. Glückwunsch auch dazu von der SPD-Erkrath!

06Sep/15

Am Sonntag ist Wahltag: Detlef Ehlert wählen!

Endspurt: am 13. September ist Wahl!

Endspurt: am 13. September ist Wahl!

13. September 2015 – Sonntag ist Wahltag. Machen Sie mit. Wir sagen: Wählen Sie Detlef Ehlert. Den Bürgermeister für Alle.

Endspurt. Detlef Ehlert ist in der Woche vor der Wahl zu Hausbesuchen in Unterfeldhaus und Hochdahl unterwegs.

Am Donnerstag geht auf dem Hochdahler Markt und am Freitag auf dem Wochenmarkt in Alt-Erkrath die Stadtentwicklungs-Bodenzeitung der SPD mit dem dazugehörigen Erkrath-Quiz in die letzte Runde. Wer alle Fragen richtig beantwortet kann eine Reise für Zwei nach Straßburg oder eine Reise zum Bundestag in Berlin oder eine Einladung in den Landtag nach Düsseldorf gewinnen.

Die Verlosung findet am 12. September auf dem Hochdahler Markt statt.

Weitere Aktionsstände der SPD sind Samstag auf der Bahnstraße und am Neuenhausplatz zu finden.

Am Wahltag bietet die SPD einen Fahrdienst zum Wahllokal an. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann in der kommenden Woche unter Telefon und Anrufbeantworter 0211-21021940 einen Wunschtermin angeben.

Am 13. September wird der Bürgermeisterkandidat um 10.00 Uhr in „seinem“ Wahllokal in der Grundschule Falkenstraße zur Stimmabgabe erwartet.

Die Auszählung der Stimmen startet um 18.00 Uhr, gegen 18.30 Uhr sollten erste Ergebnisse im Rathaussaal an der Bahnstraße zu erwarten sein.

04Sep/15

SPD-Erkrath lädt zum Sommerfest ein

Am kommenden Samstag, 5. September, lädt die SPD-Erkrath mit Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert zum Sommerfest unter das Dach der Markthalle ein.

Ab 11.00 Uhr gibt’s Jazz vom Feinsten, Dirk Hanten von der Erkrather Landmetzgerei sorgt für das leibliche Wohl und die politische Information wird acht Tage vor der Wahl natürlich auch nicht zu kurz kommen.

25Aug/15

Hauptstraße: Umgestaltung mit Bundesmitteln fördern

Erneuerungsbedürftig: Hauptstraße in Hochdahl

Erneuerungsbedürftig: Hauptstraße in Hochdahl

Erkrath bekommt knapp 400.000 Euro als Zuschuss für kommunale Investitionen, die bis 2018 „verbaut“ werden. Nach dem Gesetzentwurf der NRW-Landesregierung soll Erkrath aus den Mitteln des „Kommunalinvestitionsfördergesetzes“ des Bundes 395.069 Euro erhalten.

SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert schlägt vor, dieses Geld einzusetzen für den anstehenden Umbau der Hauptstraße in Hochdahl. Dort sollen der Bahnhofsvorplatz und der Zugang zum Neandertal neu gestaltet und die Hauptstraße selbst nach Plänen eines zu Jahresbeginn prämiierten Architektenentwurfs modernisiert und erneuert werden.
Aus Rechtsgründen werden die Anwohner der Hauptstraße an den für „ihre“ Straße aufzuwendenden Kosten voraussichtlich bis zur Hälfte der Investitionssumme zu beteiligen sein.
Die vorläufigen Kostenschätzungen gehen von insgesamt 1,9 Millionen Euro für „Alles“ aus, davon sind – grob – eine Million Euro für den eigentlichen Hauptstraßenumbau vorgesehen, die wiederum bis zu 50 Prozent auf die Anlieger umgelegt werden müssten.
Wenn aber, so Ehlert, das Geld aus der Investitionsförderpauschale in dieses Projekt gegeben werde, reduziere sich der Anliegerkostenbeitrag entsprechend. Das wäre ein Ausgleich dafür, dass die Hauptstraßenbewohner über Jahre „überhöhte“ Aufkommen an Verkehr im Allgemeinen und an Schwerlastverkehr im Besonderen auszuhalten hatten, weil die vorgesehene Ersatzstraße – Bergische Allee – nicht gebaut werden konnte.
Ehlert hat in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion die Verwaltung zu prüfen gebeten, ob diese Verfahrensweise möglich sei.
Dazu soll die Verwaltung im nächsten Haupt- und Finanzausschuss am 3. Sept. eine erste Einschätzung abgeben.
Einzelheiten zu dem Programm ergeben sich aus der nachfolgenden Pressemeldung von Kommunal- und Innenminister Ralf Jäger:
Jäger: Land will Investitionsmilliarde gerecht und unbürokratisch an Kommunen verteilen

Die Landesregierung hat den Gesetzentwurf zur Verteilung der Fördermittel aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes beschlossen. Mit 1,126 Milliarden Euro geht ein großer Anteil von mehr als 30 Prozent aus dem Bundesprogramms nach Nordrhein-Westfalen. Innenminister Jöger betont, dass dies den NRW-Kommunen einen wichtigen Spielraum für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen und Investitionen in ihre Infrastruktur gibt.

Innenminister Ralf Jäger: „Das gibt unseren Kommunen wichtigen Spielraum für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen und Investitionen in ihre Infrastruktur. Dafür legen wir eine gerechte, unbürokratische und rechtssichere Regelung vor“.

Der Gesetzentwurf der Landesregierung sieht vor, die Fördermittel den nordrhein-westfälischen Kommunen pauschal zur Verfügung zu stellen. Das gewährleistet, dass sie eigene Schwerpunkte setzen können. „Unsere Städte, Gemeinden und Kreise wissen selbst am besten, in welchen Bereichen die Mittel sinnvoll eingesetzt werden können“, betonte Jäger.

Die Verteilung der Mittel erfolgt nach den bewährten Kriterien des Gemeindefinanzierungsgesetzes (GFG). Dabei werden sowohl der Bedarf der Kommunen, als auch ihre Einnahmekraft berücksichtigt. Gerade die durch Sozialausgaben verursachten Belastungen spiegeln sich in der Berechnungssystematik des GFG wieder. Dem Verteilungsschlüssel wird der Mittelwert der Schlüsselzuweisungen der einzelnen Kommunen für dieJahre 2011 bis 2015 zu Grunde gelegt. Nach diesem Kriterium fließt die Hälfte des Geldes an 16 der 437 NRW-Kommunen, 75 Prozent der Mittel verteilen sich danach auf 58 Kommunen. „Mit diesem System stellen wir sicher, dass das Geld bei den finanzschwachen Kommunen ankommt, und damit dort, wo es am dringendsten gebraucht wird“, erklärte Ralf Jäger.

Der Kommunalminister begrüßte, dass der Eigenteil der Kommunen bei Investitionen in die Infrastruktur nur zehn Prozent betragen soll. „Dies hilft den finanzschwachen Kommunen, Geld aus dem Topf in Anspruch zu nehmen.“ Alle Investitionen, die nach dem 30. Juni 2015 begonnen wurden, können gefördert werden. Das Bundesgesetz sieht vor, dass die Fördergelder bis zum Jahr 2018 eingesetzt werden können.

24Aug/15

Bürgermeisterkandidaten in der Stadthalle

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl 2015
Am 13. September wird in Erkrath ein neuer Bürgermeister gewählt. Deswegen eröffnet die VHS das Herbstsemester mit einer Podiumsdiskussion mit allen drei Kandidaten unter Moderation von Oliver Wiegand, Redaktionsleiter der Rheinischen Post (RP), und Tatjana Pioschyk, Redaktionsleiterin Radio Neandertal, am 26. August in der Stadthalle Erkrath, 19 bis 21 Uhr.

Die Bürger können schon vorher ihre Fragen mittels Fragebogen an die Kandidaten einreichen. Der Fragenbogen ist unter www.vhs-erkrath.de aufzurufen.

Für alle Rückfragen steht die VHS gerne telefonisch unter 0211/2407-4301 zur Verfügung.

21Aug/15

Aller guten Wochenmärkte in Erkrath sind drei…

Detlef Ehlert & Hans-Ulrich Zastrau vom Seniorenrat

Detlef Ehlert & Hans-Ulrich Zastrau vom Seniorenrat

… und deshalb gab es in dieser Woche auch drei Informationsstände der SPD und ihres Bürgermeisterkandidaten Detlef Ehlert zum Stadtentwicklungskonzept. Zuletzt heute auf dem Bavierhof in Erkrath.

Aber auch am Samstag geht es weiter. Nicht auf dem Hochdahler Markt. Dort veranstaltet die Werbegemeinschaft ein Sommerfest, das Ehlert gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Peer Steinbrück besuchen wird.

Die Stadtplan-Bodenteppich-Aktion der Sozialdemokraten wird stattdessen am Vormittag vor Rewe in Alt-Erkrath und Unterfeldhaus sowie in der Sandheide (mit Peter Urban) fortgeführt.

20Aug/15

Hochdahl: Stadtentwicklung auch hier ein Top-Thema

Stadtentwicklung ist Thema in Hochdahl

Stadtentwicklung ist Thema in Hochdahl

Die Hochdahlerinnen und Hochdahler staunten nicht schlecht als sie während ihres Marktbesuches heute auf den überdimensionalen Stadtplan der Erkrather SPD stießen. Auf dem großen Bodenteppich ließen sich Probleme der Straßenbeleuchtung, kaputter Wege genauso gut veranschaulichen wie Entwicklungspotentiale für Wohnen und Gewerbe. Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und die Vorstandsmitglieder um Paul und Marianne Söhnchen sowie Karin Fink hatten jedenfalls ordentlich zu tun mit der Aufnahme von Lob und Kritik.

Detmar von Foerster

Detmar von Foerster

Interessiert am Thema war auch der Chef der Hochdahler Chöre, Detmar von Foerster, der zugleich die Gelegenheit zum Fachsimpeln mit Paul Söhnchen wahrnahm, denn beide gehören zum Aktiven-Team für das Trillser Straßenfest am letzten August-Wochenende.

Morgen geht es mit der Aktion zur Stadtentwicklung weiter ab 9.00 Uhr in Alt-Erkrath auf dem Bavierhof.

19Aug/15

Stadtentwicklung Thema in Unterfeldhaus

Stand UFH Stadtplan Stadtentwicklung_AusschnittAuf einer guten Grundlage stehen und Erkraths Zukunft fest im Blick haben. Der Erkrather Stadtplan als „Bodenzeitung“ und Basis für das Gespräch zur Stadtentwicklung. Wie auf dem Bild zu sehen, diskutieren Detlef Ehlert und Klaus Bauer mit Bürgerinnen und Bürgern am Neuenhausplatz zum Thema.
Morgen – Donnerstag – um 10 Uhr geht es weiter auf dem Hochdahler Markt und Freitag bereits ab 9 Uhr auf dem Bavierhof.
11Aug/15

Polit-Drive-in an der Fuhlrottstraße ;-)

Volker Teich ud Detlef Ehlert im Bürgerinnen-Gespräch (Foto: Marleen Buschmann)

Volker Teich ud Detlef Ehlert im Bürgerinnen-Gespräch (Foto: Marleen Buschmann)

Ordentlich was los an der Fuhlrottstraße. Autofahrer halten an und fragen nach Infomaterial und Kugelschreibern wie im Polit-Drive-in, Motorradfahrer-Treff bei der SPD kündigt sich an… echt stark! Danke an Marleen Buschmann für die Initiative zum Aktionsstand in ihrem Ratswahlkreis. Mit von der Partie waren der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Volker Teich und Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert:

Im Gegensatz zur ersten dieser Aktionen in der laufenden Woche, die am Montag reichlich verregnet war, strahlte heute die Sonne vom Himmel. Was sagte der Wettermann im Radio: Verantwortlich dafür war Detlef. So heißt wohl das heutige Tiefdruckgebiet…  😉

09Aug/15

Ein toller Erfolg: Tischlein deck dich und Live-Musik von Vintage Notes auf dem Hochdahler Markt

Die „Tischlein deck dich“-Veranstaltung auf Einladung des SPD- Bürgermeisterkandidaten Detlef Ehlert war ein voller Erfolg. Das Wetter war Erkrath an diesem Sommer-Samstag wohl gesonnen, sodass nach der Prämierung der schönsten Tische bei angenehmen 22 Grad zu den tollen Klängen von Vintage Notes und Sängerin Anke Flüß bis spät in den Abend getanzt werden konnte.

Die Jury – Tina Hanten (gleichnamige Landmetzgerei und Catering-Service), Ingo Hopmann (Hopmanns Olive) und die Erkrather Künstler Michael Oliver Flüß und Wolfgang Sendermann – hatten zuvor die Qual der Wahl. Schließlich waren mit viel Kreativität und Liebe zum Detail eine stattliche Zahl schöner Tischdekorationen entstanden. Am Ende setzte sich das Team von Vintage Notes (Schwarze Vinyl-Schallplatten + diverse musikalische Elemente) knapp vor den Tischen der Buchhandlung Weber (Blumentraum in rosa) und der Strohhutträger um die Familien Krüll und Rühle-Diestler (Schmetterlings-Wiese) durch. Die Gewinner-Teams erhielten Gutscheine für das Erkrather Top-Restaurant Hopmanns Olive.

Ab 19 Uhr lud dann die Rock-Pop-Coverband Vintage Notes zum gemütlichen Beisammen sein und, wer mochte, auch zum Mitsingen, Mitschwingen oder Mittanzen ein. Am Besten machen Sie sich in unserer Bilder-Galerie mit Fotos von Robert Möller, Jan Pfeifer, Renate Sondermann und anderen selbst einen Eindruck! Und im Anschluss an die Bilder-Galerie finden Sie einen kleinen Video-Clipp mit dem „Beweis“ dafür, dass Vintage Notes Erkrath und Hochdahl rockt…

Voller Begeisterung war für Detlef Ehlert kurz nach Eröffnung der Veranstaltung klar, dass es im nächsten Jahr eine Neu-Auflage geben muss: „Die Erkrather wissen das Leben zu genießen und vielleicht können wir die Veranstaltung im nächsten Jahr noch vielseitiger machen. Als Bürgermeister will ich dazu die örtlichen Gastronomen noch mehr ins Boot holen und zu einem kleinen Street Food Festival einladen.“

Ehlert schloß sein Fazit über einen sehr schönen Tag mit tollen Dekorationsideen und einem wundervollen Konzert mit Dankesworten. Die gingen an die OrganisatorInnen aus seinem Wahl-Team Birgit Gülke, Renate Sondermann, Jan Pfeifer und die vielen Freunde in der SPD, die das mit ihrer Arbeit ermöglicht hatten. Und an Peter Müller für die Bereitstellung und den Aufbau der Show-Bühne sowie Robert Möller für das Festhalten des Tages in Bildern.

Bürgermeisterkandidat Ehlert bedankte sich auch bei den Anwohnern des Hochdahler Marktes, für die das Konzert womöglich nicht nur ein Vergnügen war…

(Fotos: Rober Möller, Jan Pfeifer, Renate Sondermann. Euch einen herzlichen Dank!)