Tag Archives: Dr. Erika Risse

16Apr/15

SPD initiiert Lesefest zum „Welttag des Buches“ am 23. April 2015

Am 23. April wird auf dem Hochdahler Markt und nicht nur in der Bücherei gelesen... mit Michaele-Gincel Reinhardt und Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert

Am 23. April wird auf dem Hochdahler Markt und nicht nur in der Bücherei gelesen… mit Michaele-Gincel Reinhardt und Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert, (rechts) sowie mit Elke Nußbaum und Dr. Ursula Mühle-Moldon. In der Mitte ist hier beim Besuch der Bücherrei Peer Steinbrück, MdB, zu sehen.

In diesem Jahr wird in Hochdahl der Welttag des Buches in ganz besonderer Weise begangen. Erika Risse von der SPD-Ratsfraktion: „Wir dachten uns, dass Lesen die Menschen neugierig macht und sie für die Welt und damit für andere Menschen öffnet. Darauf sollten wir zu einer Zeit, in der Menschen aus vielen Ländern der Welt zu uns nach Deutschland kommen, mehr denn je achten. Und das kann nicht früh genug beginnen“.

Deshalb werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 und 5 von Erkrather Schulen, die sich für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels beworben haben, am 23. April in der Buchhandlung Weber ihr Geschichtenbuch bekommen.

Aber damit nicht genug. Auf der Welt gibt es viele Kinder, die alle unterschiedliche Sprachen sprechen – und es gibt Bücher in diesen Sprachen. Am Donnerstag, dem 23. April, wird ab 10.00 Uhr vor der Buchhandlung ein Zelt aufgeschlagen sein, in der Texte zu Bilderbüchern in vielen Sprachen ausliegen, die in Erkrath von Kindern gesprochen werden: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Griechisch, Polnisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch und sogar Finnisch. Wir laden die Kinder der angemel­deten Schulklassen ein, in ihrer Sprache diese Texte vorzulesen. Aber natürlich werden auch Erwachsene lesen, denn wir hoffen auf viel Publikum – an dem Tag ist in Hochdahl Markttag.

Vier Bilderbücher wurden ausgewählt, die in ihren Titeln schon Botschaften übermitteln:

Die Initiatoren freuen sich über jedes Kind und jeden Erwachsenen, der am Welttag des Buches auf dem Hochdahler Markt vor der Buchhandlung Weber beim Lesefest dabei ist. Und für alle Erwachsenen, die dabei waren oder tagsüber nicht kommen können, gibt es ab 18.00 Uhr einen AFTER EVENT EMPFANG in der Buchhandlung.

Das Lesefest ist eine gemeinsame Veranstaltung der Buchhandlung Weber, des Arbeitskreises „Willkommenskultur“ der SPD, des Integrationsrates der Stadt Erkrath, des marokkanischen Familien- und Kulturvereins; es wird von den Stadtbüchereien unterstützt.

02Apr/15

1000

Paul Söhnchen

Paul Söhnchen (Foto: Klaus Bauer)

Landtagsabgeordneter manfred Manfred Krick unterstützt uns in Erkrath.... Mit Horst Esselborn und Ursula Mazurczak

Landtagsabgeordneter Manfred Krick unterstützt uns in Erkrath…. Mit Horst Esselborn und Ursula Mazurczak

Der doppelte Ehlert - die Kraft für Erkrath

Detlef Ehlert – die Kraft für Erkrath

Heute in Erkrath auf dem Markt am Bavierhof und dann auf dem Hochdahler Markt unterwegs mit gaaanz vielen Gesprächen mit netten Menschen in unserer Stadt – und natürlich auch dem einen oder anderen Osterei…

20Aug/14

Neuer Vorstand im SPD-Ortsverein Hochdahl

Neuer Vorsitzender der SPD-Hochdahl: Paul Söhnchen

Neuer Vorsitzender der SPD-Hochdahl: Paul Söhnchen

Die Mitglieder des Ortsvereins Hochdahl haben am gestrigen Dienstag den 19. August 2014 einen neuen Vorstand gewählt. Zum ersten Vorsitzenden wurde Paul Söhnchen gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Sabine Lahnstein und Toni Nezi von der Versammlung bestimmt. Der Kassenwart Jürgen Hampel wurde in seinem Amt bestätigt. Als Schriftführerin wurde Victoria Greeven gewählt. Den Beirat bilden: Dieter Kremerius, Jan Pfeifer, Dr. Erika Risse und Marianne Söhnchen.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen haben die Mitglieder über die im nächsten Jahr anstehenden Bürgermeisterwahlen diskutiert und die Frage erörtert, ob der Ortsverein Hochdahl mit einem eigenen Kandidaten oder Kandidatin ins SPD-interne Rennen gehen soll. Im Verlaufe der Diskussion wurde klar, dass Sabine Lahnstein mit einer breiten Unterstützung der Mitglieder des Ortsvereines Hochdahl rechnen könnte, wenn sie sich zur Wahl stellen würde.

Die Versammlung schloss mit dem Dank des neuen Vorstandes an dem scheidenden Vorsitzenden Klaus Przybilla.

(Paul G. Söhnchen, veröffentlicht 20.35 Uhr)

09Mrz/14

„Wir kämpfen mit Frauen für Frauen“

SPD-Hochdahl zum Frautag aktiv

SPD-Hochdahl zum Frauentag aktiv

Der 8. März ist weltweit bedeutsam: Es ist der internationale Frauentag. Seine Tradition reicht bis ins Jahr 1910. Damals forderten Frauen in verschiedenen Ländern: „Heraus mit dem Frauenwahlrecht!“ Das war die Hauptforderung der „Mütter“. Das Ziel ist lange erreicht. „Dennoch ist die Gleichstellung der Geschlechter weder in Deutschland noch anderswo in der Welt tatsächlich Realität“, sagt Gerda Kieninger, Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation der SPD-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen.

Marleen Buschmann

Marleen Buschmann

„Frauen stoßen als Führungskräfte an die gläserne Decke; sie haben de facto nicht die gleichen Aufstiegschancen und Verdienstmöglichkeiten wie ihre männlichen Kollegen. Besonders krass wird das Ungleichgewicht bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Häufig gehen die Mütter in Elternzeit oder nehmen die Halbtagsstelle an, obwohl sie für den Arbeitsmarkt mindestens genauso gut qualifiziert sind wie ihre Partner. Frauen sind auch heutzutage noch weitaus häufiger von Altersarmut betroffen.

Erika Risse

Erika Risse

Erschreckend ist, dass auch im Jahre 2014 extrem viele Frauen vor ihrem prügelnden Partner fliehen. Einer Erhebung der Europäischen Union zufolge erlebt jede dritte Frau körperliche oder sexuelle Gewalt. Diese Statistiken führen uns immer wieder vor Augen, wie groß der Handlungsbedarf in der Frauen- und Gleichstellungspolitik ist, um die Lebenswirklichkeit der Frauen zu verbessern. Um den schrecklichen Kreislauf zu durchbrechen, spielen die Frauenhäuser in Nordrhein-Westfalen eine wichtige Rolle. Die Wiedereinführung der zweiten Sozialarbeiterinnenstelle in diesen Einrichtungen verbessert die Hilfe für betroffene Frauen. Seit 2010 wurde im Haushalt für den Bereich ‚Gewalt gegen Frauen‘ insgesamt nachgebessert und dieser um 35 Prozent aufgestockt.

Hochdahler Ratsmitglieder und RatskandidatInnen hatten das Thema aufgegriffen und auf Initiative von Peter Urban zum Weltfrauentag zu einer Aktion auf den Hochdahler Markt eingeladen, bei der mit – von Männern ! – selbst gebackenen Muffins als kleines Präsent und  vielen Informationen für das Anliegen der Gleichberechtigung geworben wurde (Fotos: Klaus Bauer).

Infotafel

Infotafel

27Nov/13

SPD Erkrath und Hochdahl ehren Jubilare gemeinsam

SPD-Jubilare 2013

SPD-Jubilare 2013 vor dem Planetarium im Bürgerhaus

Bald 500 Jahre Mitgliedschaft in der SPD kamen am vergangenen Samstag im Stellarium im Bürgerhaus Hochdahl zusammen: Nach zehnjähriger Pause, was gemeinsame Veranstaltungen der Art anlangt, taten sich die beiden Erkrather SPD-Ortsvereine jetzt wieder zu einer gemeinsamen Jubilarehrung zusammen: 13 Frauen und Männer aus den Ortsvereinen Hochdahl und Erkrath/Unterfeldhaus waren der Anlass. Sie sind jeweils viele Jahre – zumeist aktive – Mitglieder der Sozialdemokratie. Stadtverbands- und Ortsvereinsvorsitzender Klaus Przybilla und der Erkrather Parteivorsitzende Dieter Becker luden zur Sternenhimmelvorführung als Rahmenprogramm ins Bürgerhaus. Drei Jubilare waren an dem Tag verhindert, aber die anderen Zehn konnten es einrichten und werden es nicht bereut haben. Die Sternenschau war wie immer beeindruckend, bei der Gelegenheit sei Dr. Thomas Presper für seine hervorragende Einführung gedankt, die Gespräche waren gut und nicht zuletzt hat auch das angebotene Büfett gemundet.

Auf dem Foto von Adi Franke sind abgebildet (von links nach rechts): Dieter Becker, Helga Bednarski (25), Dr. Erika Risse (40), Gerd-Peter Heinrichs (40), Karin Fink (40), Winfried Albrecht (40), Werner Friese (60 Jahre), Klaus Przybilla, Dr. Julia Schwegler (40), Friedel Kostreba (25), Brigitte Engels (25) und Ulrike Schinker (40).

Nicht dabei sein konnten Monika Möller (25 Jahre) und die beiden 40er-Jubilare Rainer Brockmeyer und Manfred Svoboda.