Tag Archives: Feuerwehrgerätehaus Alt-Erkrath

04Jun/15

Ehlert: Planungsrecht für Feuerwache am Cleverfeld schaffen!

Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert mit Peer Steinbrück, Marianne Söhnchen, Bauordnungsamtsleiter Helmut Hentschel und Klaus Bauer am Cleverfeld

Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert mit Peer Steinbrück, Marianne Söhnchen, Bauordnungsamtsleiter Helmut Hentschel und Klaus Bauer am Cleverfeld

Einen guten Schritt voran kommen die Planungen für den Neubau der Feuer- und Rettungswache am Cleverfeld in Hochdahl. Die Stadtverwaltung legt jetzt eine Abschätzung vor, nach der aus tatsächlichen Gründen die Notwendigkeit und aus umwelt-, lärmschutz- und verkehrsrechtlichen Gründen die Möglichkeit zur Realsierung von formalem Planungs- und Baurecht an der Stelle möglich ist. Auch der finanzielle Vergleich der Kosten eines zukunftsfähigen Neubaus am Cleverfeld gegenüber Umbau- und erweiterungsmaßnahmen am alten Standort Schimmelbuschstraße zeigt, dass der Vorschlag von Detlef Ehlert und der SPD, den Neubau zu unternehmen und nicht bei laufendem Betrieb der Wache am alten Platz „herumzufrickeln“ richtig war. Die SPD, so Ehlert, werde sich daher nachhaltig weiter dafür einsetzen, dass diese gute Entscheidung  zügig vorangetrieben werde und dafür auch um Zustimmung bei der unmittelbar betroffenen Nachbarschaft in der Siedlung Weinbusch geworben werde.

Aber auch für den Ersatzbau des Feuerwehrgerätehauses Ludenberger Straße, wo der Löschzug Alt-Erkrath derzeit noch untergebracht ist, stehen die Signale auf grün. Wie Ehlert mitteilt, ist auch in dem Ortsteil der Neubau, der am Steinhof vorgesehen ist, grundsätzlich möglich. Auch dort soll nun Planungsrecht geschaffen werden, damit die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr endlich eine neue Heimstatt bekommen.

25Mrz/14

Stadtrat verabschiedet Haushalt für 2014

Detlef Ehlert

Detlef Ehlert

Der letzte Haushalt in der zu Ende gehenden Wahlperiode des Stadtrates – eine Gelegenheit für die Fraktionssprecher, auch die Gesamtbilanz ihres Wirkens für die Kommunalwahlen am 25. Mai zu ziehen.

Detlef Ehlert verwies für die SPD auf Erfolge bei der Beteiligung der Bürgerschaft an den Entscheidungen, an deutliche Verbesserungen für Kinder und Jugendliche, für Bildung, Betreuung und Sicherheit (Feuerwehr), ließ aber auch nicht Kritik daran aus, dass zum Einen CDU/FDP und BmU  in der Schulpolitik unberechenbare Entscheidungen vom Zaun getroffen hatten, zum Anderen Schwarz-Gelb und Grüne unverantwortlicher Weise das Stadtentwicklungskonzept vor die Wand gefahren hatten. Vor allem aber legte Ehlert Wert darauf, auf eine zügige Verwirklichung der großen Bauprojekte der Stadt zu drängen: Jugendtreff am Skaterpark in Hochdahl, Feuerwehrwache in Hochdahl und Gerätehaus in Alt-Erkrath sowie Klärung des Standorts und entsprechende Bauten für die Gemeinschaftsgrundschule Erkrath und Neubau der Grundschule Sandheide.

Mehr dazu steht hier: Haushalt 2014 -Stellungnahme der SPD

Letztlich verabschiedete eine Mehrheit aus SPD, BmU und Grünen den aktuellen Haushalt, CDU/FDP stimmten – wie immer in dieser Wahlzeit des Rates – dagegen.