Tag Archives: Fußgängerzone

09Sep/15

Endlich: Neue Verkehrsschilder und -spiegel auf der Bahnstraße

Beschilderung Bahnstr.

Beschilderung Bahnstr.

Manches dauert etwas länger, aber jetzt ist es gut bzw. besser geworden…

Achtung, neue Verkehrsregelung Bahnstr. / Gartenstr. – nun Verkehrsberuhigter Bereich. Auch der Verkehrsspiegel ist aufgestellt. Der Beschluss des Planungsausschusses ist umgesetzt, ein Dank an die Stadtverwaltung – sagen Uli Schimschock und Detlef Ehlert von der SPD.

Verkehrsspiegel Bahnstr.

Verkehrsspiegel Bahnstr.

07Jul/15

Bahnstraße: Aussichten für neue Polleranlage sind mittelprächtig

Hier soll sie hin: Poller für die Westseite der Bahnstraße

Hier sollen sie hin: Poller für die Westseite der Bahnstraße

Mittelprächtig, so sagt SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert, mittelprächtig sei die Antwort auf seine Anfrage in der letzten Ratssitzung, wann denn nun die vom Stadtrat beschlossene Polleranlage an der Bahnstraße / Sparkassenseite installiert werde.

Erst hätten andere Straßen- und Brückensanierungsarbeiten auf den Weg gebracht werden müssen, nun seien aber auch die Poller auf der Bahnstraße „dran“, lautet die Antwort der Stadtverwaltung. Die Planung und Ausschreibung für die Poller werde nun in Angriff genommen, so dass im Optimalfall Ende des Jahres mit dem Einbau zu rechnen sei.

„Wenn denn dann nicht der Frost oder gar ein unbekanntes Kommunikationskabel dazwischen kommt,“ meint Ehlert mit Augenzwinkern im Rückblick auf die vielfältigen Bauverzögerungen der Rampe am Hochdahler S-Bahnhof, werde die Angelegenheit vielleicht ein willkommenes Weihnachtsgeschenk für die Anwohner und für allem für die Fußgänger in der „Fußgängerzone“ Bahnstraße werden.

17Apr/15

Ehlert: Bahnstraße darf nicht sterben

Detlef Ehlert: Erkrath braucht endlich wieder frischen Schwung

Detlef Ehlert: Erkrath braucht endlich wieder frischen Schwung

Die „Einkaufsmeile“ in Alt-Erkrath schwächelt . Einige Ladenlokale stehen leer, manche Einzelhändler rufen danach, die Bahnstraße wieder für den Autoverkehr zu öffnen. Ist die Fußgängerzone nicht mehr zeitgemäß?

Gibt es eine Lösung, die Autos, Fußgänger, spielende Kinder und Radfahrer gemeinsam zulässt?

Was können Politik, Grund­stücks­eigentümer, Geschäfts­­leute, Mieter, Verwaltung tun, was können die Bürgerinnen und Bürger der Stadt tun, um wieder mehr Leben in die Geschäftswelt und auf die „Flaniermeile“ zu bringen?

SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert hat Wido Weyer vom Wirtschaftskreis Erkrath, Wolfgang Heß von der Kaufmannschaft der Bahnstraße, Lutz Kraft als Initiator der künftigen Werbegemeinschaft Erkrather Werbeban.de und Eigentümer, Einzelhändler, Anwohner sowie alle an Erkrath Interessierten  darüber zum Gepräch eingeladen:

Montag, 20. April, 19.30 Uhr, im Kaiserhofsaal über dem Jugendtreff, Bahnstraße 4.

25Feb/15

Bahnstraße bleibt Fußgängerzone

Detlef Ehlert: Fußgängerzone erhalten

Detlef Ehlert: Fußgängerzone erhalten

Mit großer Mehrheit ist der Planungs- und Verkehrsausschuss heute dem Antrag von SPD-Fraktionsvorsitzenden Detlef Ehlert gefolgt, die Fußgängerzonenausweisung für die Bahnstraße nicht aufzuheben und keinen allgemeinen Autoverkehr dort zuzulassen. Denn das hatten Einzelhändler aus der Bahnstraße gewollt und unterstützt von der FDP im Stadtrat gefordert.

Alle anderen Fraktionen hingegen folgten den Argumenten von Ehlert. Der Autoverkehr bleibt draußen, Fußgänger und Radfahrer, vor allem auch Schutzbedürftige wie Kinder und behinderte, ältere BürgerInnen sollen vor motorisiertem Durchgangsverkehr bewahrt werden.

Der Ausschluss beschloss den Antrag Ehlerts, dass ein Parkraumbewirtschaftungskonzept und Parkleitsystem installiert werden soll. Natürlich soll der zentrale Einkaufsvorteil der Erkrather Innenstadtbereiche erhalten bleiben, dass hier Pkw-Parkplätze weitgehend kostenfrei angeboten werden. Aber die Hinweise, wo und wie diese Stellflächen erreicht werden können, müssen verbessert werden. Und die zeitliche Ausdehnung dieser Parkmöglichkeiten soll überprüft werden. Denn auf dem Gerberplatz oder dem Parkdeck des BavierCenters könne durchaus bis zu drei Stunden geparkt werden, meint Ehlert, während in den anderen Bereichen der östlichen Bahnstraße (bis Gartenstraße), Bongard- und Gerberstraße durchaus kürzere Parkzeiten von maximal einer Stunde für kurzfristige Einkaufsvorgänge richtig sein könnten.

Die Stadtverwaltung soll das mit den Einzelhändlern, Handwerkern und dem Wirtschaftskreis Erkrath erörtern und dann im Ausschuss vorbringen.

09Mai/13

Verödet die Bahnstraße in Alt-Erkrath?

Wie Detlef Ehlert, SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, jetzt aufgrund von Gespächen mit Anliegern mitteilt wird die Postwirtschaft nächsten Dienstag endgültig schließen.
„Das ist sehr bedauerlich, für die Bahnstr., für Alt-Erkrath und natürlich auch für die Beschäftigten und „Eigentümer“, für die Kunden sowieso. Ganz übel, aber wohl nicht mehr zu ändern,“sagte Ehlert nach einem letzten Besuch in der Kneipe..
Gibt es noch andere Chancen – wir arbeiten daran, erklärt Ehlert für die Erkrather SPD.