Tag Archives: Hochdahler Markt

09Aug/15

Ein toller Erfolg: Tischlein deck dich und Live-Musik von Vintage Notes auf dem Hochdahler Markt

Die “Tischlein deck dich”-Veranstaltung auf Einladung des SPD- Bürgermeisterkandidaten Detlef Ehlert war ein voller Erfolg. Das Wetter war Erkrath an diesem Sommer-Samstag wohl gesonnen, sodass nach der Prämierung der schönsten Tische bei angenehmen 22 Grad zu den tollen Klängen von Vintage Notes und Sängerin Anke Flüß bis spät in den Abend getanzt werden konnte.

Die Jury – Tina Hanten (gleichnamige Landmetzgerei und Catering-Service), Ingo Hopmann (Hopmanns Olive) und die Erkrather Künstler Michael Oliver Flüß und Wolfgang Sendermann – hatten zuvor die Qual der Wahl. Schließlich waren mit viel Kreativität und Liebe zum Detail eine stattliche Zahl schöner Tischdekorationen entstanden. Am Ende setzte sich das Team von Vintage Notes (Schwarze Vinyl-Schallplatten + diverse musikalische Elemente) knapp vor den Tischen der Buchhandlung Weber (Blumentraum in rosa) und der Strohhutträger um die Familien Krüll und Rühle-Diestler (Schmetterlings-Wiese) durch. Die Gewinner-Teams erhielten Gutscheine für das Erkrather Top-Restaurant Hopmanns Olive.

Ab 19 Uhr lud dann die Rock-Pop-Coverband Vintage Notes zum gemütlichen Beisammen sein und, wer mochte, auch zum Mitsingen, Mitschwingen oder Mittanzen ein. Am Besten machen Sie sich in unserer Bilder-Galerie mit Fotos von Robert Möller, Jan Pfeifer, Renate Sondermann und anderen selbst einen Eindruck! Und im Anschluss an die Bilder-Galerie finden Sie einen kleinen Video-Clipp mit dem “Beweis” dafür, dass Vintage Notes Erkrath und Hochdahl rockt…

Voller Begeisterung war für Detlef Ehlert kurz nach Eröffnung der Veranstaltung klar, dass es im nächsten Jahr eine Neu-Auflage geben muss: “Die Erkrather wissen das Leben zu genießen und vielleicht können wir die Veranstaltung im nächsten Jahr noch vielseitiger machen. Als Bürgermeister will ich dazu die örtlichen Gastronomen noch mehr ins Boot holen und zu einem kleinen Street Food Festival einladen.”

Ehlert schloß sein Fazit über einen sehr schönen Tag mit tollen Dekorationsideen und einem wundervollen Konzert mit Dankesworten. Die gingen an die OrganisatorInnen aus seinem Wahl-Team Birgit Gülke, Renate Sondermann, Jan Pfeifer und die vielen Freunde in der SPD, die das mit ihrer Arbeit ermöglicht hatten. Und an Peter Müller für die Bereitstellung und den Aufbau der Show-Bühne sowie Robert Möller für das Festhalten des Tages in Bildern.

Bürgermeisterkandidat Ehlert bedankte sich auch bei den Anwohnern des Hochdahler Marktes, für die das Konzert womöglich nicht nur ein Vergnügen war…

(Fotos: Rober Möller, Jan Pfeifer, Renate Sondermann. Euch einen herzlichen Dank!)

19Mai/15

Vormerken: Picknick im Park am 20. Juni

Picknick im Park

Picknick im Park

EINE TOLLE IDEE – Termine vormerken!!

Packt Eure Picknickkoffer ein, schnappt Euch Eure Familienmitglieder und ab geht es am 20. Juni von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr in den Bavierpark. Eine Super-Veranstaltung eines Initiativkreises Erkrather Bürgerinnen und Bürger.

Und am 8. August geht es ab 17 Uhr auf dem Hochdahler Markt mit Tafelmusik und Tischlein-deck-dich ähnlich weiter auf Einladung von SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert.

24Apr/15

RP-online: Kinder lesen in vielen Sprachen vor

Kinder sind begeistert bei der Sache (Foto: Toni Nezi)

Kinder sind begeistert bei der Sache (Foto: Toni Nezi)

Darüber berichtet jetzt Valeska von Dolega in der Rheinischen Post:
| 00.00 Uhr

Erkrath

Kinder lesen in vielen Sprachen vor
Erkrath: Kinder lesen in vielen Sprachen vor

Erika Risse las mit Kindern der Grundschulen Millrath und der Regenbogenschule am Welttag des Buches. FOTO: Dietrich Janicki
Erkrath. Sara Willwerth hat sichzum des Welttag des Buches etwas einfallen lassen. Klassenweise lasen am Hochdahler Markt Kinder vor: in allen Sprachen der Welt. Von Valeska von Dolega

Für jedes Kind gab es “Ich schenk dir eine Geschichte”. “Coole Sache”, urteilte Alex. Dem Zehnjährigen hätte Buchhändlerin Sara Willwerk kein schöneres Präsent machen können als mit diesem Buch. “Ich verbringe viel Zeit mit Lesen.” Wie seine Klassenkameradinnen Manal und Miriam (beide 10) bevorzugt er bei der Lektüre Krimis. “Ich mag es, wenn es schön gruselig ist.” Allerdings ist der Viertklässler ist auch “offen für andere Geschichten”.

Über den Tag verteilt griffen immer wieder Kinder zu Büchern, um daraus vorzulesen. Zum Dank für die Leistung gab es ein Geschenk.”Bei uns im Unterricht spielt Lesen eine zentrale Rolle”, erklärte Anja Elkemann, Klassenlehrerin der 4a an der GGS Millrath. Schlicht deshalb, weil es in vielen Familien “bloß nebensächlich ist”.. Wie viel diese Auseinandersetzung mit Sprache im Allgemeinen und Worten im Besonderen bewirkt, zeigte der Vortrag von Max (10). Er hatte sich ein Lieblingsbuch gegriffen und trug nun laut vor. Das gelang so beeindruckend, dass seine Zuhörer applaudierten.

Anlässlich des Welttags des Buches, der gestern deutschlandweit mit verschiedenen Aktionen gefeiert wurde, hatte sich Sara Willwerth von der Buchhandlung Weber etwas Besonderes einfallen lassen. Wie in jedem Jahr. Diesmal hatte sie vor ihrem Geschäft am Hochdahler Markt zwei zirkuszeltartig bunte Schirme aufstellen lassen. Darunter lagen Sitz- und Kuschelkissen sowie jede Menge Lektüre. Nicht nur auf deutsch, sondern international. “I have the right to be a child” oder “J’ai le droit d’être enfant” hießen entsprechende Titel, “Wir wollten ein Zeichen setzen”, sagte die Buchhändlerin. Und die Vielsprachigkeit der in Erkrath lebenden Kinder abbilden. Aus Italien, Polen, Albanien oder der Ukraine stammen beispielsweise die Schüler, die Gabriele Petroschka in der 4a der GS Regenbogenschule unterrichtet. Auch in ihrem Lehrplan steht Lesen im Mittelpunkt. Dazu zählt auch der Vortrag vor der Klasse. “Dieses sich präsentieren fördert Kompetenzen”, sagt die Lehrerin. “Der Lesevortrag jetzt ist wichtig, um später frei sprechen zu können.” Nebenbei werden das Selbstwertgefühl gestärkt und spannende Geschichten erlebt.

“Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab”, “Du hast angefangen! Nein du!” und “Ole Unsichtbar” waren Titel, aus denen die Viert- und Fünftklässler der verschiedenen Schulen vortrugen. Und viele der Marktbesucher, die eigentlich bloß Brot und Blumen kaufen wollten, verlängerten ihren Aufenthalt und hörten zu. “Eine schöne Aktion”, fand Lieselotte Laubach. “Das ist mal was anderes, als wenn die Kinder immer bloß am Computer sitzen und spielen.”

Quelle: RP
27Mrz/15

Ei, Ei, Ei – (fast) alles dreht sich in der nächsten Woche um’s Ei bei der SPD-Part EI

Frohe Ostern wünscht die SPD

Frohe Ostern wünscht die SPD

Am Donnerstag sind Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und seine Parteifreunde morgens auf den Wochenmärkten in Alt-Erkrath und auf dem Hochdahler Markt anzutreffen, dort werden traditionell rote SPD-Eier verschenkt.

Und richtig rund um die roten Kullerchen geht es am Samstagmorgen: Auf der Bahnstraße und am Neuenhausplatz sind Ehlert und die Erkrather Genossen um Dieter Becker unterwegs,

am Hochdahler Markt bauen Paul Söhnchen und die Mitglieder des Ortsvereins Hochdahl ihren Informationsstand auf,

in Millrath ist Marianne Söhnchen auf der Bergstraße aktiv,

auf der Hildener Straße Marleen Buschmann und schließlich

führen Sabine Lahnstein und Peter Urban ihre Mal-Aktion am Sandheider Markt durch. Kinder bis 14 Jahre können dort auch ihre zuvor bemalten Oster-Eier für den Wettbewerb um das schönste Ei abgeben, den die Sozialdemokraten ausgelobt hatten.

28Nov/14

SPD-Hochdahl zum Gespräch auf dem Hochdahler Markt

Im Gespräch: Marianne Söhnchen, Detlef Ehlert, Toni Nezi, Jürgen Hampel, Silke Dietz

Im Gespräch: Marianne Söhnchen, Detlef Ehlert, Toni Nezi, Jürgen Hampel, Silke Dietz. Foto: Paul Söhnchen

SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert unterstützt am Samstag, 29. November, seine Kollegen von der Hochdahler SPD bei deren Bürgerinformationsstand auf dem Hochdahler Markt. Von 10.00 bis 12.00 Uhr sind die SozialdemokratInnen im Zentrum, um über Infrastruktur und Finanzverteilung zwischen Bund, Ländern und Gemeinden, über die Leistungen der Bundestagsfraktion der SPD und über Erkrath zu sprechen.

07Mai/14

Blumengrüße von der SPD

2013: Ratskandidat Jan Pfeifer dekoriert die Blumengrüße mit SPD-Fähnchen

2013: Ratskandidat Jan Pfeifer dekoriert die Blumengrüße mit SPD-Fähnchen

Kleine Blumengrüße zur politischen Information dazu gibt es jetzt am Wochenende bei den Aktionsständen der SPD in Erkrath.

Beim Wochenmarkt am Freitag verteilen die Sozialdemokraten um Detlef Ehlert ab 9.00 Uhr Eisbegonien am Bavierhof, am Samstag gibt es die kleinen Frühblüher um 9.00 Uhr auf dem Neuenhausplatz und ab 10.00 Uhr auf dem Hochdahler Markt.

“Traditionell” auf dem Hochdahler (Wochen-) Markt präsent sein werden die Mitglieder der Hochdahler SPD und Detlef Ehlert am Donnerstag ab 10.00 Uhr, gegen 11.00 Uhr wird auch der SPD-Landratskandidat Manfred Krick als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Die Erkrather SPD ist am Samstag auf der Bahnstraße anzutreffen – zwar ohne Blumengrüße, aber mit viel Herzblut und Grüßen zum nahen Muttertag.

26Apr/14

Senioren fordern Ruhebänke

Fast noch öfter als die “großen” Themen der Lokalpolitik wie Schuldenfreiheit, CO-Pipeline, Fracking, Autobahnlärm oder Schullandschaft sprechen die Menschen auf der Straße, bei den Informationsständen der Parteien alltägliche Sorgen und Probleme an: wie das Leben von Senioren im gewohnten Lebensumfeld, im Quartier, erleichtert werden kann zum Beispiel.

Detlef Ehlert, hier mit VertreterInnen des CBT-Senioren-Heims St. Johannes

Detlef Ehlert, hier mit VertreterInnen des CBT-Senioren-Heims St. Johannes

 

So häufen sich vermehrt Anfragen nach Ruhe- und Verweilmöglichkeiten insbesondere für ältere oder gehbehinderte Menschen in Alt-Erkrath im Bereich der Bahnstraße/Bavierhof/Bavierpark und der Freiheitsstraße wie in Hochdahl bei den Arcaden und am Stadtweiher. Auf Mängel in diesem Freizeit- und Naherholungsbereich hatte gerade erst wieder Volker Teich nach einer Oster-Aktion in seinem dortigen Wahlkreis hingewiesen.

Nachdem der Planungs- und Verkehrsausschuss des Stadtrates schon für diese “Saison” beschlossen hatte im Bereich der Hochdahl-Arcaden mehr Sitzbänke aufstellen zu lassen, hat der zuständige Amtsleiter kürzlich mitgeteilt, er wolle zunächst eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Bänke machen und daraus dann eine Prioritätenliste für zu sanierende und/oder zu erneuernde Sitzmöglichkeiten sowie auch für zusätzliche Bänke vorlegen. Später hieß es dann, dass aus Personalproblemen das ganze Thema verschoben werden müsse.

Das ist aus Sicht der SPD nicht nur sehr unbefriedigend, sondern das ist, sagt Detlef Ehlert, der Fraktionsvorsitzende der SPD im Stadtrat, unakzeptabel, „das geht einfach nicht“.

„Bei einer immer älter werdenden Bevölkerung, die auch zunehmend mit Mobilitätsbeeinträchtigungen zu kämpfen hat, ist eine ausreichende Versorgung mit ‚Rastplätzen‘ für die notwendigen Versorgungsgänge, Arztbesuche wie aber auch für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in unserer Stadt unabdingbar“, so Ehlert.

Er bittet daher um einen Bericht der Verwaltung zum Thema “Park-/Ruhebänke in Erkrath” im nächsten Planungs-, Umwelt- und Verkehrsausschuss. Dabei soll besonders über den Stand der Arbeiten und der weiteren Terminierungen von Maßnahmen in der Hochdahler und in der Alt-Erkrather Innenstadt berichtet werden.

Erst im März war im Zuge des Haushaltsplans für 2014 weiteres Geld für die weitere Aufwertung des Neuenhausplatzes beschlossen worden, die Dieter Becker, Ratsmitglied und Ortsvereinsvorsitzender der SPD für Erkrath und Unterfeldhaus, vor fünf Jahren initiiert hatte. Die Verwaltung soll auch dazu mitteilen, wie für den Ortsteil der Zeitplan zur Umsetzung aussieht.

11Sep/13

Wir trotzen dem Regen: SPD vor Ort

Die SPD-Erkrath wird in dieser Woche wieder ab Donnerstag bis zum Samstag in den Ortsteilen Informationsstände anbieten, um über die Bundestagswahl am 22. September zu informieren. Auch der Regen soll die Sozialdemokraten nicht davon abhalten mit den Menschen in Kontakt zu bleiben.
In Hochdahl am Donnerstag ab 11.00 Uhr auf dem Hochdahler Markt und
am Freitag in Alt-Erkrath ab 9.00 Uhr auf dem Wochenmarkt;
am Samstag, 14. September, sind die SPD-Mitglieder an allen “bekannten Plätzen” vertreten. Ab 10.00 Uhr auf dem Hochdahler Markt und zusätzlich auf dem Sandheider Markt, in Unterfeldhaus bei REWE und natürlich auf der Bahnstraße in Alt-Erkrath.
In Hochdahl ist zudem Marleen Buschmann, Vorstandsmitglied der SPD, mit ihrem mobilen Info-Tisch als Ansprechpartnerin zu vielen Gelegenheiten unterwegs. Sie ist anzutreffen:
Sa 14.09. 13 Uhr Fuhlrottstrasse 40
Mo 16.09. 17 Uhr Schlickumer Weg, beim Gut Schlickum
Di 17.09. 17 Uhr Hildener Straße, beim Bahnübergang
Mi 18.09. 17 Uhr Winckelmann Straße, Parkplatz
Do 19. 09. 17 Uhr Schimmelbuschstraße 24
Fr 20.09. 17 Uhr Schliemannstraße, Ecke Curtiusstraße
Sa 21.09. 8 Uhr Schliemannstraße 44/44a
18Mrz/13

Neuer Post-Dienstleister für Hochdahl gefunden

In vier Wochen wird bei Edeka in Hochdahl eine neue Post-Station eröffnen. Damit scheint Christoph Windges die Gelegenheit beim Schopfe gepackt zu haben, nach der überraschenden “Flucht” des bisherigen Dienstleisters am Hochdahler Markt, an zentraler Stelle diese wichtigen Services für die Bürgerschaft wieder anbieten zu können. Prima, dass die unmögliche Situation ohne Post damit bald vorbei ist!

05Apr/12

Manfred Krick und Petra Kammervert in Erkrath unterwegs

Manfred Krick und Petra Kammerevert zu Ostern in Erkrath aktiv

Schon traditionell verteilten Erkraths Sozialdemokraten Gründonnerstag auf dem Wochenmarkt am Bavierhof rote Ostereier mit SPD-Aufschrift. Dabei hatten sie heute prominente Unterstützung:

Die für Erkrath zuständige Europaparlamentsabgeordnete Petra Kammerevert und SPD-Landtagskandidat Manfred Krick (sh. Foto) halfen mit, so das ruckzuck 500 Ostereier verteilt waren….
Am Samstag, 7. April, stehen Ortsvereinsvorsitzender Dieter Becker und sein Team gemeinsam mit Manfred Krick ab 9.30 Uhr auf dem Neuenhausplatz vor Rewe;
um 10.00 Uhr verteilen auch die Mitglieder des Hochdahler Ortsvereins und Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert auf dem Hochdahler Markt ihre Osterpräsente.
Etwas Besonderes hat sich auch in diesem Jahr wieder Ratsmitglied Peter Urban einfallen lassen: In seinem Wahlkreis in der Sandheide baut er auf dem neugestalteten Zentrum seinen Stand auf, wo Kinder vorgekochte Eier bemalen können. Außerdem erhalten die kleinen Künstler schließlich kleine Ostergestecke von Urban geschenkt.