Tag Archives: Neanderart

18Mai/10

Neanderart stellt im Lokschuppen aus – Erlös für Afrika-Projekt

Am 23. Mai 2010 (Pfingstsonntag) findet während des Museumssonntages im Lokschuppen in Erkrath wieder eine Kunstausstellung der freien Erkrather Künstlergruppe NEANDERART statt.

Diesmal stellt der Mitbegründer der Gruppe, Ralf Buchholz, seine neuen Aquarellbilder und Skulpturen unter den Titel ” aRe YoU cRaZy ” aus. Während der Ausstellung verkauft er frühere Arbeiten für zwei Afrika – Projekte der Hilfsorganisation PLAN.
Seine Familie und er unterstützen seit Jahren eine Patenschaft in Simbabwe und haben gut Erfahrungen mit der Arbeit der Organisation gemacht.
“Wer Afrika einmal besucht hat, ist von den Menschen und der Schönheit der Landschaft begeistert, daher möchte ich einen kleinen Beitrag für ein Landwirtschaftsprojekt und ein Mädchenhilfsprogramm leisten,” sagt der Erkrather Künstler.
Ein kleiner Informationsstand dokumentiert die beiden Aktionen.
Die Ausstellung ist von 11:00 – 17:00 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 2,00 Euro und beinhaltet natürlich auch den Museumsbesuch.

14Mrz/10

NEANDERART sammelt “Treibholz” für Naturschutzzentrum

Einladungsplakat Treibholz

Einladungsplakat Treibholz

Kunstprojekt der freien Erkrather Künstlergruppe NEANDERART

Die freie Erkrather Künstlergruppe NEANDERART plant eine Treibholz – Kunstaktion zu Gunsten des Naturschutzzentrum Bruchhausen.

Das Naturschutzzentrum Bruchhausen in Erkrath ist eine tolle Einrichtung für Kinder.
Hier lernen sie spielerisch Natur, Pflanzen und Tiere kennen.
Leider ist die finanzielle Unterstützung durch die Stiftung NRW nicht mehr länger gewährleistet und das Naturschutzzentrum schaut in eine ungewisse Zukunft.
Um einen kleinen Beitrag zur Erhaltung dieser Einrichtung beizutragen haben die Mitglieder der NEANDERART, befreundete Künstler und die Kunst AG`s des örtlichen Neandertal Gymnasiums das Projekt ,,Treibholz” ins Leben gerufen. Bisher haben sich ca. 50 Schüler / Künstler gemeldet, um das Projekt zu begleiten.
Das zum Teil bereits gesammelte Treibholz wird in den nächsten Wochen gestaltet und in einer Open Air Ausstellung am 11. Juli 2010 von 11:00 Uhr – 17:00 Uhr(offene Gartenpforten) im Naturschutzzentrum Bruchhausen zu Gunsten der Einrichtung versteigert.
Unterstützt wird das Projekt von der Firma Schmincke (feinste Künstlerfarben) aus Unterfeldhaus.

Eine separate Homepage ,,Treibholz 2010″ wird in Kürze freigeschaltet. Hier werden nach und nach bereits fertiggestellte Kunst-Treibhölzer zu sehen sein.

Gerne können sich noch interessierte Künstler bei der NEANDERART melden, um das Projekt zu unterstützen.
Weitere Informationen erhält man unter der gleichnamigen NEANDERART – Homepage.

Ralf Buchholz & Guntram Walter
Freie Erkrather Künstlergruppe NEANDERART

22Sep/09

Neanderart: Zuggeschichten mit Gedichten

zug im tunnelAm 27.09.2009 stellt die Künstlerin Britta Neumärker, Künstlername Pilbri ®, als Mitglied der Erkrather Künstlergruppe Neanderart unter dem Titel: „Zuggeschichten mit Gedichten“ ihre farbigen Computergrafiken im Rahmen der Museumstage im Lokschuppen, Ziegeleiweg 1-3, in Erkrath Hochdahl aus.

Die Arbeiten sind digitale Fotografien von Zügen, Bahnen und Zugstrecken in der Schweiz und in Portugal, welche unter Anwendung aufwendiger Techniken am Computer so bearbeitet worden sind, dass sie wie Grafiken erscheinen. Die Wahrnehmung von Zeit und Raum verschwimmt. Einige Grafiken wirken wie ein Aquarell, andere plakativ.

Durch ihre besondere Bearbeitung haben die Fotos eine einzigartige Wirkung. Die Grenze zwischen Foto und Bild löst sich dabei auf und die Bilder erstrahlen in neuer Farbigkeit.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Gedichte der Künstlerin zum Thema Zug und Zeit.

Neben Malerei und Wandobjekten in Aluminium Design, für welche die Künstlerin mit dem Euro Ehrenpreis ausgezeichnet wurde, sind die Computergrafiken (Digitalen Fotos) ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit.

Mehr dazu hier: www.pilbri.com/

13Aug/09

“Kunst ist am Zug”

S__NolltenhansAm 23. August 2009 stellt Silke Noltenhans, Mitglied der freien Erkrather Künstlergruppe NEANDERART unter dem Titel ,,Kunst ist am Zug” von 11.00 – 17.00 Uhr im Rahmen des Museumstages im Lokschuppen, Ziegeleiweg 1-3, Erkrath-Hochdahl, einen Querschnitt Ihrer Arbeiten in Malerei und Zeichnung aus.

Silke Noltenhans zeigt im Rahmen ihres Schwerpunktes Zeichnung Grafit- und Farbstiftarbeiten auf sehr hohem Niveau. Betrachter tauchen in eine andere Welt ein. Ihre filigrane Linienführung, aber auch das Zusammenspiel von Hell-Dunkel-Kontrasten, besonders in den Grafitwerken, eröffnen eine neue oft surreale – Welt. Gerade Grafitzeichnungen haben bei der Künstlerin kaum Skizzen- oder Entwurfscharakter, sondern sind in der Regel finale Werke, die selten in einer zweiten Phase in Acryl, Öl oder sonst wie umgesetzt werden. Für Noltenhans ist die Zeichnung eine spezifische und respektable Gattung. Diese detailreichen Werke wecken beim Betrachter die Entdeckerlust, ebenso wie bei ihren Buntstiftbildern. Noltenhans verwendet hochwertige Künstlerfarbstifte für einen geschmeidigen farbsatten Abstrich. Die Farben sind wisch- und wasserfest und brillieren durch ihre Lichtbeständigkeit und ihren Farbglanz.
In der Malerei arbeitet Noltenhans gern mit Acrylfarben oder Gouachen, experimentiert jedoch auch mit Mischtechniken.

Sog_des_Hades[1]Freuen Sie sich auf ein echtes Highlight der diesjährigen Ausstellungssaison der Künstlergruppe NEANDERART und besuchen Sie die Ausstellung von 11.00 – 17.00 Uhr im Rahmen des Museumstages im Lokschuppen.

Ralf Buchholz
Freie Erkrather Künstlergruppe NEANDERART

24Mai/09

Gastbeitrag: Neanderart im Lokschuppen-Museum

various__some_peopleNach der erfolgreichen Eröffnungsausstellung der neuen Erkrather Künstlergruppe NEANDERART fand an diesem Sonntag die erste Einzelausstellung im Museum Lokschuppen statt.
Dank der spontanen Unterstützung der Herren Udo Kampschulte und Gottfried Bander wird die Künstlergruppe nun regelmäßig an den geöffneten Sonntagen Ihre Arbeiten präsentieren. Den Anfang machten Iwona Sdunek und Ralf Buchholz mit Ihrer Ausstellung Various & Some People. Iwona zeigte Ihre Acrylarbeiten mit dem Schwerpunktthema Asien. Durch eine Reise in dieses Land wurde sie zu Ihren Bildern inspiriert. Buddhas und weiße Tiger werden fotorealistisch in Szene gesetzt. Arrangements aus Bambus runden die Ausstellung ab.
Ralf Buchholz zeigte seine Papiercollagen, in denen passend zum Ausstellungsort, Eisenbahnfiguren mit eingearbeitet werden.
Die Bilder zeigen Menschen in unterschiedlichen Umgebungswelten, zum Teil mit Schlagworten, um bei den Betrachtern Denkanstöße oder eigene Interpretationen zu vermitteln.
Bei strahlend blauem Himmel fanden bereits um 11:00 Uhr die ersten Kunstinteressierten den Weg zum Museum Lokschuppen und waren von den Arbeiten der NEANDERART – Künstler angetan. Wie schon bei der Eröffnungsausstellung ergaben sich interessante Gespräche zur Gründung und Zielsetzung der Künstlergruppe. Viele Besucher bekräftigten ihr Interesse, die Erkrather Kunstszene müsse belebt und nach außen bekannt gemacht werden. Dies sei wichtig für die Stadt und den Tourismus. Iwona Sdunek und Ralf Buchholz waren mit dem Ergebnis der ersten Einzelausstellung sehr zufrieden und bedankten sich ausdrücklich bei dem Lokschuppen – Team. Die nächste Ausstellung findet am 28. Juni statt. Von 11:00 – 17:00 Uhr wird Katy Schnee ihre Arbeiten zeigen unter dem zur Jahreszeit passenden Titel ,, Schneetreiben”.

Mit freundlichedn Grüßen

Ralf Buchholz
NEANDERART

17Mai/09

Gastbeitrag: Museumstag im Lokschuppen

Museumstag im Lokschuppen

Kooperation mit NEANDERART beginnt

Am Sonntag, den 24.05.09 ist der nächste Öffnungstag des Eisenbahn- und Heimatmuseums. Von 11-17 Uhr sind die Tore geöffnet. Erstmals stellen Künstler der Gruppe NEANDERART zusätzlich zur Dauerausstellung über die Geschichte der ersten Eisenbahn Westdeutschlands ihre Kunstwerke im Lokschuppen aus. Unter dem Arbeitstitel Various & Some People werden Bilder und Papiercollagen zu sehen sein.

Iwona Sdunek widmete sich 2003 aktiv der Malerei, zuerst mit Öl später wechselte Sie zur Acrylfarbe. Durch diesen Wechsel konnte Sie Ihre Ideen schneller umsetzen und erzielte eindrucksvollere Bilder.

Ralf Buchholz, Mitbegründer der NEANDERART setzt in seinen Bildern vorrangig auf das Spiel mit unterschiedlichen Materialien. Die Serie ,,Some People” sind vorwiegend Pappcollagen von Menschen in unterschiedlichen Situationen.

„Wir werden mehrmals im Jahr Künstler der Gruppe NEANDERART präsentieren, um dadurch die Museumstage attraktiver zu gestalten“, sagte Udo Kampschulte (1. Vorsitzender des Museumsvereins)

Die Mettmanner Modellbahnfreunde zeigen ihre Modulanlage und haben für Kinder eine Mitspielgelegenheit aufgebaut.

Der reichhaltige Eisenbahn-Flohmarkt der Archiv-Mitarbeiter ist eine Fundgrube für jeden Fan.

Im Außenbereich kann in einem Museumswaggon die Geschichte des Fahrweges der Eisenbahn erkundet werden.

Eintritt 2€.

30Apr/09

Kunst in Erkrath wird bereichert: NeanderArt startet erste Ausstellung

plakat_1Vom 8. – 10. Mai 2009 findet im Gymnasium,Rankestr. 4 – 6 in Erkrath – Hochdahl die Eröffnungsausstellung der in Erkrath neu gegründeten Künstlergruppe NEANDERART statt.
Ausstellen werden Ralf Buchholz, Sabine Clemens, Frank Frischkorn, Melanie Jörns, Ulla Köchling, Georg Kurella, Birgit Lemm, Ruth Löwe, Iris Merten, Britta Neumärker, Eva Pannée, Darius Salamon, Evelyn Sauer – König, Katy Schnee, Margit Seiwert, Wolfgang Sendermann, Iwona Sdunek, Ingetraut D. Stein, Sieglinde Teufert – Kruczek, Ulrich van den Boom, Guntram
Walter, Ju – Hee Yoo, Kae – He Zöllner (aktueller Stand).
Die Ausstellung soll die kreative Vielfalt der in Erkrath arbeitenden Künstler zeigen.

Die Ausstellung wird am Freitag, den 8. Mai um 17:00 Uhr offiziell, durch die stellvertretende Bürgermeisterin Edeltraud van Venrooy, eröffnet. Als weitere Laudatoren werden Detlef Ehlert (SPD), Frank Neas (Sponsor Firma WAS-Services) und der Schulleiter Dieter Smolka sprechen.
Öffnungszeiten:

  • Freitag 8. Mai 17:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag 9. Mai 14:00 – 19:00 Uhr
  • Sonntag 10. Mai 11:00 – 17:00 Uhr

Lesenswert zum Thema Kunst in/aus Erkrath ist auch das: tatorte_wz

24Mrz/09

Kunst löscht den Staub des Alltags von der Seele

Die stellvertretende Bürgermeisterin Edeltraud van Venrooy, SPD, hat die Ausstellung von Silke Noltenhans ”Alles Graphit” in Hilden eröffnet. Das Besondere der Kunstschau ist, dass Besucher selbst ihr Talent auf die Probe stellen können frei nach dem Motto von Pablo Picasso: „Kunst löscht den Staub des Alltags von der Seele“

Weiter lesen Sie auf: http://www.spd-hochdahl.de/

Silke Noltenhans gehört seit jüngstem auch dem neu gegründeten KünstlerInnen-Kreis Neanderart an. An dessen Bildung hat Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert mitwirken können, indem er den Initiator Ralf Buchholz unterstützte.

Zur Erkrather Künstlerin führen auch folgende Informationen:

Silke Noltenhans M. A.
Atelier buyArt in der Ateliergem. Art 3 + 1
Atelieranschrift: Hauptstraße 28, 40699 Erkrath
Postanschrift: Nelkenweg 36, 40699 Erkrath
Tel. 02104/288924
Fax 02104/288925
Mobil 0172/8680660
www.buyart.de

Künstlerische Leiterin des Künstlerhofes Lavesum
www.kuenstlerhof-lavesum.de

Bitte besuchen Sie www.bild-und-raum.de, www.postcart.net und www.artothek-hilden.de.

Silke Noltenhans

Silke Noltenhans