Tag Archives: Ralf Buchholz

27Jan/14

Detlef Ehlert: Kompetenz, Führung, Kommunikation – Brücken bauen

Detlef Ehlert, Spitzenkandidat der SPD zur Kommunalwahl 2014

Detlef Ehlert, Spitzenkandidat der SPD zur Kommunalwahl 2014

Beim Neujahrsempfang der Erkrather SPD 2014 trafen sich weit über 100 Gäste aus Vereinen, Verbänden, der Wirtschaft und der SPD am Sonntag im La Terrazza, um Rückblick auf das vergangene Jahr zu nehmen. Aber auch, um mit Zuversicht auf das neue Jahr zu schau

Klaus Przybilla, Stadtverbandsvorsitzender

Klaus Przybilla, Stadtverbandsvorsitzender

en.

Klaus Przybilla, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Hochdahl wie des SPD-Stadtverbands Erkrath begrüßte die zahlreichen Gäste und stimmte sie auf das Wahljahr 2014 ein, das am 25. Mai mit Europa- und Kommunalwahlen aufwarte.

Landtagsabgeordneter Manfred Krick

Landtagsabgeordneter Manfred Krick

Danach nahm Manfred Krick, stellvertretender Landrat und überdies Landtagsabgeordneter auch für Erkrath in Düsseldorf die Gelegenheit war, auf entscheidende Gesetzesänderungen des Landes im Interesse der Kommune hinzuweisen.

Schließlich „gehörte“ das Podium dem kommunalen Spitzenkandidaten der Erkrather SPD für die Stadtratswahlen am 25. Mai, dem Fraktionsvorsitzenden Detlef Ehlert. Der nutzte seine mehrfach von Applaus unterbrochene Ansprache „Kompetenz, Führung, Kommunikation – Brücken bauen“ für seinen Appell an die Erkrather, im Mai die SPD zu wählen.

Der Text seiner Redetext 2014 – Neujahrsempfang der SPDist hier nachzulesen.

Für die musikalische Untermalung des Neujahrsempfangs sorgte Volker Rapp.

Die Fotos stammen von Ralf Buchholz.

Gäste des Neujahrsempfangs 2014

Gäste des Neujahrsempfangs 2014

 

 

 

 

 

 

18Mai/10

Neanderart stellt im Lokschuppen aus – Erlös für Afrika-Projekt

Am 23. Mai 2010 (Pfingstsonntag) findet während des Museumssonntages im Lokschuppen in Erkrath wieder eine Kunstausstellung der freien Erkrather Künstlergruppe NEANDERART statt.

Diesmal stellt der Mitbegründer der Gruppe, Ralf Buchholz, seine neuen Aquarellbilder und Skulpturen unter den Titel “ aRe YoU cRaZy “ aus. Während der Ausstellung verkauft er frühere Arbeiten für zwei Afrika – Projekte der Hilfsorganisation PLAN.
Seine Familie und er unterstützen seit Jahren eine Patenschaft in Simbabwe und haben gut Erfahrungen mit der Arbeit der Organisation gemacht.
„Wer Afrika einmal besucht hat, ist von den Menschen und der Schönheit der Landschaft begeistert, daher möchte ich einen kleinen Beitrag für ein Landwirtschaftsprojekt und ein Mädchenhilfsprogramm leisten,“ sagt der Erkrather Künstler.
Ein kleiner Informationsstand dokumentiert die beiden Aktionen.
Die Ausstellung ist von 11:00 – 17:00 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 2,00 Euro und beinhaltet natürlich auch den Museumsbesuch.

14Mrz/10

NEANDERART sammelt „Treibholz“ für Naturschutzzentrum

Einladungsplakat Treibholz

Einladungsplakat Treibholz

Kunstprojekt der freien Erkrather Künstlergruppe NEANDERART

Die freie Erkrather Künstlergruppe NEANDERART plant eine Treibholz – Kunstaktion zu Gunsten des Naturschutzzentrum Bruchhausen.

Das Naturschutzzentrum Bruchhausen in Erkrath ist eine tolle Einrichtung für Kinder.
Hier lernen sie spielerisch Natur, Pflanzen und Tiere kennen.
Leider ist die finanzielle Unterstützung durch die Stiftung NRW nicht mehr länger gewährleistet und das Naturschutzzentrum schaut in eine ungewisse Zukunft.
Um einen kleinen Beitrag zur Erhaltung dieser Einrichtung beizutragen haben die Mitglieder der NEANDERART, befreundete Künstler und die Kunst AG`s des örtlichen Neandertal Gymnasiums das Projekt ,,Treibholz“ ins Leben gerufen. Bisher haben sich ca. 50 Schüler / Künstler gemeldet, um das Projekt zu begleiten.
Das zum Teil bereits gesammelte Treibholz wird in den nächsten Wochen gestaltet und in einer Open Air Ausstellung am 11. Juli 2010 von 11:00 Uhr – 17:00 Uhr(offene Gartenpforten) im Naturschutzzentrum Bruchhausen zu Gunsten der Einrichtung versteigert.
Unterstützt wird das Projekt von der Firma Schmincke (feinste Künstlerfarben) aus Unterfeldhaus.

Eine separate Homepage ,,Treibholz 2010″ wird in Kürze freigeschaltet. Hier werden nach und nach bereits fertiggestellte Kunst-Treibhölzer zu sehen sein.

Gerne können sich noch interessierte Künstler bei der NEANDERART melden, um das Projekt zu unterstützen.
Weitere Informationen erhält man unter der gleichnamigen NEANDERART – Homepage.

Ralf Buchholz & Guntram Walter
Freie Erkrather Künstlergruppe NEANDERART

13Aug/09

„Kunst ist am Zug“

S__NolltenhansAm 23. August 2009 stellt Silke Noltenhans, Mitglied der freien Erkrather Künstlergruppe NEANDERART unter dem Titel ,,Kunst ist am Zug“ von 11.00 – 17.00 Uhr im Rahmen des Museumstages im Lokschuppen, Ziegeleiweg 1-3, Erkrath-Hochdahl, einen Querschnitt Ihrer Arbeiten in Malerei und Zeichnung aus.

Silke Noltenhans zeigt im Rahmen ihres Schwerpunktes Zeichnung Grafit- und Farbstiftarbeiten auf sehr hohem Niveau. Betrachter tauchen in eine andere Welt ein. Ihre filigrane Linienführung, aber auch das Zusammenspiel von Hell-Dunkel-Kontrasten, besonders in den Grafitwerken, eröffnen eine neue oft surreale – Welt. Gerade Grafitzeichnungen haben bei der Künstlerin kaum Skizzen- oder Entwurfscharakter, sondern sind in der Regel finale Werke, die selten in einer zweiten Phase in Acryl, Öl oder sonst wie umgesetzt werden. Für Noltenhans ist die Zeichnung eine spezifische und respektable Gattung. Diese detailreichen Werke wecken beim Betrachter die Entdeckerlust, ebenso wie bei ihren Buntstiftbildern. Noltenhans verwendet hochwertige Künstlerfarbstifte für einen geschmeidigen farbsatten Abstrich. Die Farben sind wisch- und wasserfest und brillieren durch ihre Lichtbeständigkeit und ihren Farbglanz.
In der Malerei arbeitet Noltenhans gern mit Acrylfarben oder Gouachen, experimentiert jedoch auch mit Mischtechniken.

Sog_des_Hades[1]Freuen Sie sich auf ein echtes Highlight der diesjährigen Ausstellungssaison der Künstlergruppe NEANDERART und besuchen Sie die Ausstellung von 11.00 – 17.00 Uhr im Rahmen des Museumstages im Lokschuppen.

Ralf Buchholz
Freie Erkrather Künstlergruppe NEANDERART

17Mai/09

Gastbeitrag: Museumstag im Lokschuppen

Museumstag im Lokschuppen

Kooperation mit NEANDERART beginnt

Am Sonntag, den 24.05.09 ist der nächste Öffnungstag des Eisenbahn- und Heimatmuseums. Von 11-17 Uhr sind die Tore geöffnet. Erstmals stellen Künstler der Gruppe NEANDERART zusätzlich zur Dauerausstellung über die Geschichte der ersten Eisenbahn Westdeutschlands ihre Kunstwerke im Lokschuppen aus. Unter dem Arbeitstitel Various & Some People werden Bilder und Papiercollagen zu sehen sein.

Iwona Sdunek widmete sich 2003 aktiv der Malerei, zuerst mit Öl später wechselte Sie zur Acrylfarbe. Durch diesen Wechsel konnte Sie Ihre Ideen schneller umsetzen und erzielte eindrucksvollere Bilder.

Ralf Buchholz, Mitbegründer der NEANDERART setzt in seinen Bildern vorrangig auf das Spiel mit unterschiedlichen Materialien. Die Serie ,,Some People“ sind vorwiegend Pappcollagen von Menschen in unterschiedlichen Situationen.

„Wir werden mehrmals im Jahr Künstler der Gruppe NEANDERART präsentieren, um dadurch die Museumstage attraktiver zu gestalten“, sagte Udo Kampschulte (1. Vorsitzender des Museumsvereins)

Die Mettmanner Modellbahnfreunde zeigen ihre Modulanlage und haben für Kinder eine Mitspielgelegenheit aufgebaut.

Der reichhaltige Eisenbahn-Flohmarkt der Archiv-Mitarbeiter ist eine Fundgrube für jeden Fan.

Im Außenbereich kann in einem Museumswaggon die Geschichte des Fahrweges der Eisenbahn erkundet werden.

Eintritt 2€.