Tag Archives: Robert Möller

09Aug/15

Ein toller Erfolg: Tischlein deck dich und Live-Musik von Vintage Notes auf dem Hochdahler Markt

Die “Tischlein deck dich”-Veranstaltung auf Einladung des SPD- Bürgermeisterkandidaten Detlef Ehlert war ein voller Erfolg. Das Wetter war Erkrath an diesem Sommer-Samstag wohl gesonnen, sodass nach der Prämierung der schönsten Tische bei angenehmen 22 Grad zu den tollen Klängen von Vintage Notes und Sängerin Anke Flüß bis spät in den Abend getanzt werden konnte.

Die Jury – Tina Hanten (gleichnamige Landmetzgerei und Catering-Service), Ingo Hopmann (Hopmanns Olive) und die Erkrather Künstler Michael Oliver Flüß und Wolfgang Sendermann – hatten zuvor die Qual der Wahl. Schließlich waren mit viel Kreativität und Liebe zum Detail eine stattliche Zahl schöner Tischdekorationen entstanden. Am Ende setzte sich das Team von Vintage Notes (Schwarze Vinyl-Schallplatten + diverse musikalische Elemente) knapp vor den Tischen der Buchhandlung Weber (Blumentraum in rosa) und der Strohhutträger um die Familien Krüll und Rühle-Diestler (Schmetterlings-Wiese) durch. Die Gewinner-Teams erhielten Gutscheine für das Erkrather Top-Restaurant Hopmanns Olive.

Ab 19 Uhr lud dann die Rock-Pop-Coverband Vintage Notes zum gemütlichen Beisammen sein und, wer mochte, auch zum Mitsingen, Mitschwingen oder Mittanzen ein. Am Besten machen Sie sich in unserer Bilder-Galerie mit Fotos von Robert Möller, Jan Pfeifer, Renate Sondermann und anderen selbst einen Eindruck! Und im Anschluss an die Bilder-Galerie finden Sie einen kleinen Video-Clipp mit dem “Beweis” dafür, dass Vintage Notes Erkrath und Hochdahl rockt…

Voller Begeisterung war für Detlef Ehlert kurz nach Eröffnung der Veranstaltung klar, dass es im nächsten Jahr eine Neu-Auflage geben muss: “Die Erkrather wissen das Leben zu genießen und vielleicht können wir die Veranstaltung im nächsten Jahr noch vielseitiger machen. Als Bürgermeister will ich dazu die örtlichen Gastronomen noch mehr ins Boot holen und zu einem kleinen Street Food Festival einladen.”

Ehlert schloß sein Fazit über einen sehr schönen Tag mit tollen Dekorationsideen und einem wundervollen Konzert mit Dankesworten. Die gingen an die OrganisatorInnen aus seinem Wahl-Team Birgit Gülke, Renate Sondermann, Jan Pfeifer und die vielen Freunde in der SPD, die das mit ihrer Arbeit ermöglicht hatten. Und an Peter Müller für die Bereitstellung und den Aufbau der Show-Bühne sowie Robert Möller für das Festhalten des Tages in Bildern.

Bürgermeisterkandidat Ehlert bedankte sich auch bei den Anwohnern des Hochdahler Marktes, für die das Konzert womöglich nicht nur ein Vergnügen war…

(Fotos: Rober Möller, Jan Pfeifer, Renate Sondermann. Euch einen herzlichen Dank!)

01Feb/15

Neujahrsempfang 2015: Volles Haus, interessierte Gäste, gute Reden

Die Rede des Bürgermeisterkandidaten der Erkrather SPD, Detlef Ehlert, ist hier nachzulesen, einige Bilder der Veranstaltung folgen hier:

Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert (Foto: Lena Hemp)

Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert (Foto: Lena Hemp)

Volles Haus (Foto: Manfred Krick)

Volles Haus (Foto: Manfred Krick)

Panorama-Blick durchs Bürgerhaus (Foto: Robert Möller)

Panorama-Blick durchs Bürgerhaus (Foto: Robert Möller)

Oberbürgermeister Thomas Geisel (Foto; Jörg Schintze)

Oberbürgermeister Thomas Geisel (Foto:Jörg Schintze)

26Okt/12

Rollsportanlage im “Käfig” wird Samstag eröffnet

Uiii..

Morgen ist es soweit: Der Rollsport-Käfig in Alt-Erkrath auf dem Gelände der Multifunktionsanlage am Toni-Turek-Stadion wird eröffnet.

Der Einsatz von gut 25 jungen Leuten aus Erkrath wird damit jetzt belohnt. Die Kids hatten sich vor anderthalb Jahren dafür eingesetzt, dass ähnlich wie in Hochdahl auch eine Anlage für Rollsport in Alt-Erkrath errichtet werden möge. In Detlef Ehlert, dem SPD-Fraktionschef im Stadtrat fanden sie da den richtigen Ansprechpartner. Gemeinsam mit den Jugendlichen ging er die Sache an und beharrlich setzten sie die Idee bei immer mehr Gremien des Stadtrates und in der Verwaltung durch.

Um 12 Uhr wird Bürgermeister Werner den offiziellen “Startschuss” geben und dann wird das Familienfest losgehen.

Besondere Highlights sind dabei der BMX-Contest und die Tombola. Mittlerweile fahren über 50 junge Leute regelmäßig im Käfig, Tendenz steigend, weil die Anlage auch über Erkraths Grenzen hinaus Anerkennung findet.

Den Siegern des Fahrwettbewerbs zur Eröffnung winken “einschlägige” Preise aus der Welt des Fahrrad-Extrem-Sports. Bei der Tombola können die Loskäufer für jedes Los einen Gewinn erwarten. Für den Einsatz eines Euro – das kostet ein Los – sind damit Preise vom hochwertigen Scooter der Firma MGP über Fotokameras von Nikon, Textilien von Billabong und Element, Einkaufsgutscheine der Stadtwerke Erkrath für Radsport Michalsky und Eintrittskarten für das Neanderbad, Spiele für jung und alt von der Kreissparkasse Düsseldorf und kleineren Preisen wie Bonbonpaketen garantiert.
Für die Sicherheit bzw. die hoffentlich nicht erforderliche Erstversorgung von Unfallopfern ist das DRK – Ortsverband Heiligenhaus – zuständig, die freundlicherweise statt ihrer örtlichen Sanitätsdienstkollegen eingesprungen sind, die sämtlich in anderen Veranstaltungen an dem Wochenende eingebunden sind.
Die Veranstalter danken den genannten Stiftern ebenso wie net-gedruckt.de und der SPD, die die Werbematerialien für den Event finanzierern. Auch die Landmetzgerei Hanten und REWE-Stockhausen seien bedankt für Lebensmittel- und Getränkespenden.
SPD-Ratsmitglied Peter Urban und seine “roten Schürzen” sorgen für das Catering, Radsport Michalsky bietet Rat und Tat bei einer Mobilen Fahrradwerkstatt, Thomas Köpke sammelt unermüdlich Sachspenden und liefert Fotos, Team ProMotion gestaltet die Veranstaltung und moderiert mit dem früheren Weltklassefahrer Robert Möller den Contest.
Schließlich seien auch noch einmal die Erkrather Unternehmen MITEX, Bleikart und Metallbau Weiß erwähnt, die mit ihrer technischen Unterstützung den Aufbau der Anlage ermöglicht haben. Und natürlich der Fraktionsvorsitzende der SPD im Stadtrat, Detlef Ehlert. Wenn der nicht die Anliegen der jungen Leute aufgegriffen hätte, die sich für eine solche Anlage für BMX-Biker, Scooter und Skater wie Inliner eingesetzt hatten, wäre wohl aus diesem tollen Projekt für die Jugend in Erkrath nichts geworden.

25Sep/12

MITEX: Tatkräftige Hilfe beim Aufbau der Rollsportanlage im “Käfig”

Andreas Miebach, Jörg Horstjes und Detlef Ehlert auf dem Foto von Robert Möller

Ohne Georg Heinen, Chef des Erkrather Unternehmens MITEX, und seine Bereitschaft, den Ausbau des “Käfigs” am Göddinghofer Weg zur Rollsportanlage mit Personal und Material zu unterstützen, wäre das Projekt nicht so schnell umzusetzen gewesen. Dafür gebührt dem Unternehmen und seinem Geschäftsführer, der sonst auch als Vorsitzender von erkrath.initial fürs Gemeinwohl tätig ist, Dank.

Seine Mitarbeiter Andreas Miebach und Jörg Horstjes sind hier auf einem Foto von Robert Möller, Team ProMotion, gemeinsam mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Detlef Ehlert bei der Arbeit auf dem Platz zu sehen.

Team ProMotion baut derzeit die Rampen auf, die noch in dieser Woche vom TÜV abgenommen werden sollen.

Der Jugendrat der Stadt Erkrath hat jetzt noch einmal in seiner Sitzung im Bürgerhaus bekräftigt, dass er am Termin der offiziellen Eröffnung der Anlage am 27. Oktober festhalten will. In den Schulen wird dafür mit Flyern geworben werden und in derStadt sollen Plakatte ausgehängt werden.

22Sep/12

Rheinische Post: Rollenspiele mit Container

Rollenspiele mit Container

VON CHRISTOPH ZACHARIAS – zuletzt aktualisiert: 22.09.2012

Erkrath (RP). Reportage Die Geräte für die neue Rollsportanlage am Göddinghoverweg sind gestern auf ihren neuen Standort versetzt worden. SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Ehlert bewies sich als guter Arbeiter.

Organisator Robert Möller (l.) vom "Team Promotion" und SPD-Ratsmitglied Detlef Ehlert packten beim Aufstellen der Materialcontainer auf der Rollsportanlage am Göddinghover Weg persönlich mit an.  Foto:  janicki

Organisator Robert Möller (l.) vom “Team Promotion” und SPD-Ratsmitglied Detlef Ehlert packten beim Aufstellen der Materialcontainer auf der Rollsportanlage am Göddinghover Weg persönlich mit an. Foto: janicki

Detlef Ehlert entwickelt sich an diesem Morgen zum Roll-Container-Experten. Er läuft mit Schwerlast-Rollen und Holzblöcken über den Platz der Multifunktionsanlage am Göddingerhover Weg und legt sie unter den 2,60 Meter hohen und sieben Meter langen Container.

Der gehört zur neuen Rollsport-Anlage, die die Stadt von dem Düsseldorfer Unternehmen Team-Promotion gekauft hat. 30000 Euro kostet die Profi-Anlage, die bei einem BMX-World-Contest vor zwei Jahren zum Einsatz gekommen ist, wie Robert Möller, geschäftsführender Gesellschafter der Firma, berichtet. Die Jugendlichen verfügen somit über eine tolle Anlage, die gleichermaßen für Skater, Inliner, Scooter und BMX-Fahrer geeignet ist.

Mit Kranwagen angerückt

Am frühen Morgen rückte Jens Bleikert mit einem 35-Tonnen-Kran an. Es galt, die Container über den 4,50 Meter hohen Gitterzaun auf die Spielfläche zu hieven. Das gelang reibungslos. “Im Vorfeld haben wir zahlreiche Genehmigungen einholen müssen”, sagt Ehlert. Statiker prüften die Belastbarkeit der kleinen Brücke über die Düssel. Hält sie das Gewicht des Kranwagens aus?

Sie hielt. Polizei und Feuerwehr sowie Nachbarn mussten über den Transport der Container und die Anfahrt des Kranwagens informiert werden. “Hat alles geklappt”, sagt Ehlert, und beißt herzhaft in ein Brötchen. Immerhin ist der SPD-Fraktionsvorsitzende seit dem Morgen auf den Beinen und packt überall mit an. Jetzt stehen die zwei Container auf der Sportfläche. Jörg Horstjes von der Firma Mitex rollt mit dem Gabelstapler an. Zusammen mit seinem Kollegen Andreas Miebach, mit Detlef Ehlert und Peter Jandt vom Team Pro Motion müssen die Container in eine Ecke der Anlage gerollt werden.

Dort bleiben sie stehen und werden als Spielgerät in die Skateranlage integriert. Andreas Miebach schwitzt. Er legt eine Schwerlastrolle unter den Container, den Jörg Horstjes mit dem Gabelstapler ein wenig angehoben hat. “So jetzt müsste es gehen”, sagt Miebach. Vorsichtig schiebt Horstjes mit dem Stapler den Container auf Rollen über den Platz. Geschafft: Der erste Container steht an seinem richtigen Ort. “Den Zweiten müssen wir drehen”, sagt Ehlert, der wie ein Wiesel über das Sportfeld läuft und die Rollen unter die Ecken des zweiten Containers legt. Auch das gelingt. Jetzt kann die Rollsportanlage aufgebaut werden.

http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/mettmann/nachrichten/rollenspiele-mit-container-1.3003358

07Aug/12

Rollsport im Kommen…

Auf dem künftigen Rollfeld, Foto R. Möller

Über zwanzig junge Leute waren eben beim Treff am Göddinghofer Weg um ihr Interesse an der Rollsportanlage zu bekunden. Und um mitzuentscheiden, was dort wie gestaltet werden soll. “Wir bereiten uns jetzt gemeinsam auf den Aufbau der Anlage in der Woche ab 10. September vor und planen für die Eröffnung am 15. September mit einem BMX-Contest, Live-Musik, Fête und gaaanz viel Spaß!” sagen Max Tamms und die anderen Rollsport-Begeisterten. Unsere Unterstützung von der SPD ist ihnen gewiss!

12Jul/12

Die Rollsportanlage für Erkrath kommt!

Skater in der Markthalle

Heute hat der Erkrather Jugendamtsleiter Uwe Krüger mit seinen Leuten, mit der Vertreterin des Tiefbauamtes (die auch für Spielplätze “zuständig” ist), mit drei Aktiven aus der Rollsport-Szene, mit Robert Möller als erfahrenem BMX-Event-Ausstatter und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Detlef Ehlert den Fahrplan für die Ausstattung des Multifunktionsfeldes am Göddinghover Weg mit Rollsport-Einrichtungen abgestimmt.

Ehlert hatte die Initiative Erkrather Jugendlicher für eine solche Anlage aufgegriffen und sich mit der SPD dafür im Stadtrat erfolgreich eingesetzt. Wie er berichtet, waren die Verwaltungsleute so gut drauf, dass jetzt Hoffnung besteht, die Anlage noch in diesem Sommer einweihen zu können. Ehlert: “Das Engagement der jungen Leute hat sich wirklich gelohnt. Und dass die Verwaltung mitzieht, ist prima. Ich finde das super und bin sehr froh!”

10Jun/12

Wir wollen zu den BMX-Masters nach Köln fahren…!

Auf nach Köln!

Die jungen Leute, die sich in Erkrath für Rollsportanlagen einsetzen, lassen nicht los – und das ist gut so. Jetzt hat einer von ihnen, Timo Stabentheiner, vorgeschlagen, dass wir interessierten Jugendlichen eine Fahrt zu den BMX-Masters in Köln ermöglichen sollten. Wir greifen das gern auf. SPD-Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert wird sich mit dem Veranstalter der Masters und früherem Weltmeister des Genres, Robert Möller, darum kümmern und mit dafür sorgen, dass Erkrather Kids nicht nur an dem Event in der Dom-Stadt am 14.  Juli teilnehmen können, sondern dass davon auch wertvolle Hinweise kommen werden, welche Parcourteile in Erkrath verwendet werden sollten.

Wer an dem 14. Juli mit dabei sein möchte, mag sich bitte anmelden bei Info@SPD-Erkrath.de oder Telefon 0211-21021940

Mehr dazu steht hier!

 

05Jun/12

Rollsportanlage ist beschlossen…!

Der Jugendhilfeauschuss hat heute einstimmig dem SPD-Vorschlag zugestimmt, dass die Multifunktionsanlage am Gödinghover Weg in Alt-Erkrath mit einem ordentlichen Rollsportangebot ausgestattet wird. Der Jugendamtsleiter hatte sich an sein Wort gehalten: bei dem Treffen der jungen Leute auf Einladung von Detlef Ehlert hatte er zugesagt, sich für eine “große” statt einer Mickey-Mouse-Lösung, wie er das genannt hatte, einzusetzen.

Die BmU muckte zwar erst herum, hat dann aber doch mitgestimmt. Jetzt muss die Verwaltung arbeiten und der Finanzausschuss muss noch beschließen, dass das Geld für die Anlage freigegeben wird, doch das dürfte nur noch Formsache sein.

Detlef Ehlert: “Ich danke den 25 jungen Leuten, die in der Sitzung waren und damit klar machten, dass wir es ernst meinen.Jetzt haben wir eine echte Chance, dass die Anlage noch im Herbst in Betrieb genommen werden kann.

Wie Anlagenteile für Erkrath aussehen könnten, ist hier auf Bildern von Robert Möller zu sehen: