Tag Archives: Rollsportanlage Erkrath

10Jun/12

Wir wollen zu den BMX-Masters nach Köln fahren…!

Auf nach Köln!

Die jungen Leute, die sich in Erkrath für Rollsportanlagen einsetzen, lassen nicht los – und das ist gut so. Jetzt hat einer von ihnen, Timo Stabentheiner, vorgeschlagen, dass wir interessierten Jugendlichen eine Fahrt zu den BMX-Masters in Köln ermöglichen sollten. Wir greifen das gern auf. SPD-Fraktionsvorsitzender Detlef Ehlert wird sich mit dem Veranstalter der Masters und früherem Weltmeister des Genres, Robert Möller, darum kümmern und mit dafür sorgen, dass Erkrather Kids nicht nur an dem Event in der Dom-Stadt am 14.  Juli teilnehmen können, sondern dass davon auch wertvolle Hinweise kommen werden, welche Parcourteile in Erkrath verwendet werden sollten.

Wer an dem 14. Juli mit dabei sein möchte, mag sich bitte anmelden bei Info@SPD-Erkrath.de oder Telefon 0211-21021940

Mehr dazu steht hier!

 

05Jun/12

Rollsportanlage ist beschlossen…!

Der Jugendhilfeauschuss hat heute einstimmig dem SPD-Vorschlag zugestimmt, dass die Multifunktionsanlage am Gödinghover Weg in Alt-Erkrath mit einem ordentlichen Rollsportangebot ausgestattet wird. Der Jugendamtsleiter hatte sich an sein Wort gehalten: bei dem Treffen der jungen Leute auf Einladung von Detlef Ehlert hatte er zugesagt, sich für eine “große” statt einer Mickey-Mouse-Lösung, wie er das genannt hatte, einzusetzen.

Die BmU muckte zwar erst herum, hat dann aber doch mitgestimmt. Jetzt muss die Verwaltung arbeiten und der Finanzausschuss muss noch beschließen, dass das Geld für die Anlage freigegeben wird, doch das dürfte nur noch Formsache sein.

Detlef Ehlert: “Ich danke den 25 jungen Leuten, die in der Sitzung waren und damit klar machten, dass wir es ernst meinen.Jetzt haben wir eine echte Chance, dass die Anlage noch im Herbst in Betrieb genommen werden kann.

Wie Anlagenteile für Erkrath aussehen könnten, ist hier auf Bildern von Robert Möller zu sehen:

 

 

 

25Mai/12

Jugendliche planen Rollsportanlage für Erkrath selbst

Vor der ersten Planungsrunde…

Auf Anregung Erkrather Kids hatte der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Erkrath, Detlef Ehlert, eine Planung der Jugendlichen für eine Rollsportanlage am Göddinghofer Weg auf den Weg gebracht und unterstützt. Die SPD hatte Geld für den Haushaltplan der Stadt Erkrath beantragt und eingebracht. Jetzt geht es ganz konkret darum, dass der Jugendhilfeausschuss des Rates am 5. Juni entscheiden wird, ob eine “gescheite” Anlage für Biker, Inliner, Skateboarder installiert wird oder eher eine “Schmalspurversion”, die den Multifunktions-“Käfig” dort als solchen beläßt, damit aber den aktuellen Trends der jungen Leuten für ihre Freizeitgestaltung wohl nicht gerecht werden würde.

Was wollen die jungen Leute denn?

Das sollen sie selbst festlegen. Detlef Ehlert lädt zu einem weiteren Gespräch mit den Jugendlichen und dem Jugendamt ein:

Am nächsten Donnerstag, den 31. Mai, 16.00 Uhr, im Versammlungsraum über dem künftigen neuen Jugendtreff. Im Anschluss tagt der Jugendrat, dem die TeilnehmerInnen ihr Ergebnis präsentieren sollen.

Mehr zum Thema und zu den Plänen findet sich in der Verwaltungsvorlage für den Jugendhilfeausschuss und vor allem hier: Rollsportanlage am Göddinghofer Weg

Konkret wirds hier…
26Feb/12

Wir machen was los in Erkrath….

Am Mittwoch, 29. Februar, 18.30 Uhr, geht’s richtig ab: Jugendliche und Kids aus Erkrath nehmen ihre Sache selbst in die Hand. Sie treffen sich im Kaiserhof (über der alten Kneipe), um über die Rollsportanlage, über Treffpunkte für junge Leute, über die Schulen heute und morgen und über die Zukunft unserer Stadt zu sprechen. Und dabei ein wenig Spaß zu haben, abzuhängen.

Alexander Lory hatte aus einer Planungsrunde von jungen Leuten, die sich Gedanken über Ramps und Pipes und Banks gemacht hatten, einen Plan gezeichnet (der ist hier zu sehen). darüber wird gesprochen werden. Wenn es die Gäste so entscheiden. Doch auch der Schulentwicklungsplan spielt eine Rolle. Und erst recht wegen der Beteiligung auch Erkrather Jugendlicher an den Aktionen gegen ACTA, wird sicher auch “Netzpolitik” ein Thema bei dem Treffen sein.

In Kürze wird der Jugendrat in Erkrath neu gewählt. Die Bewerbunglisten sind noch offen: wer sich aktiv auch gegenüber dem Stadtrat für Jugendlichen-Interessen einbringen will, sollte hier mitmachen. AnsprechpartnerInnen aus der derzeitigen Jugendvertretung werden mit von der Partie sein.

Die Jugendlichen bestimmen ihre “Tageordnung” selbst.

SPD-Fraktionschef Detlef Ehlert und die Mitglieder der SPD im Jugendhilfeausschuss bzw. Schulauschuss des Stadtrates Anke Golsch, Marianne Söhnchen, Sabine van de Griend, Volker Teich  und Klaus Wiescher werden genau so für Fragen zur Verfügung stehen wie der Vorsitzende des Erkrather Jugendrates, Jan Pfeifer.

 

Alex Lory hat das hier gezeichnet: Rollsportanlage für Alt-Erkrath