Tag Archives: Sabine van de Grind-Lahnstein

01Feb/14

“Fünf für Hochdahl”…

Flyer-Hochdahl-Jahresanfang Fünf unserer Ratskandidatinnen und Ratskandidaten aus Hochdahl hielt es nicht länger in den Startlöchern… 😉 Nachdem die Mitgliederversammlung der SPD-Erkrath am 18. Januar die BewerberInnen für die Wahlbezirke  zur Stadtratswahl am 25. Mai festgelegt hatte, wurden einige der Hochdahler KandidatInnen auch schon aktiv und druckten bzw. verteilten einen ersten Informationsbrief zur Wahl in ihren Stimmbezirken.

 

26Feb/12

Wir machen was los in Erkrath….

Am Mittwoch, 29. Februar, 18.30 Uhr, geht’s richtig ab: Jugendliche und Kids aus Erkrath nehmen ihre Sache selbst in die Hand. Sie treffen sich im Kaiserhof (über der alten Kneipe), um über die Rollsportanlage, über Treffpunkte für junge Leute, über die Schulen heute und morgen und über die Zukunft unserer Stadt zu sprechen. Und dabei ein wenig Spaß zu haben, abzuhängen.

Alexander Lory hatte aus einer Planungsrunde von jungen Leuten, die sich Gedanken über Ramps und Pipes und Banks gemacht hatten, einen Plan gezeichnet (der ist hier zu sehen). darüber wird gesprochen werden. Wenn es die Gäste so entscheiden. Doch auch der Schulentwicklungsplan spielt eine Rolle. Und erst recht wegen der Beteiligung auch Erkrather Jugendlicher an den Aktionen gegen ACTA, wird sicher auch “Netzpolitik” ein Thema bei dem Treffen sein.

In Kürze wird der Jugendrat in Erkrath neu gewählt. Die Bewerbunglisten sind noch offen: wer sich aktiv auch gegenüber dem Stadtrat für Jugendlichen-Interessen einbringen will, sollte hier mitmachen. AnsprechpartnerInnen aus der derzeitigen Jugendvertretung werden mit von der Partie sein.

Die Jugendlichen bestimmen ihre “Tageordnung” selbst.

SPD-Fraktionschef Detlef Ehlert und die Mitglieder der SPD im Jugendhilfeausschuss bzw. Schulauschuss des Stadtrates Anke Golsch, Marianne Söhnchen, Sabine van de Griend, Volker Teich  und Klaus Wiescher werden genau so für Fragen zur Verfügung stehen wie der Vorsitzende des Erkrather Jugendrates, Jan Pfeifer.

 

Alex Lory hat das hier gezeichnet: Rollsportanlage für Alt-Erkrath

18Feb/11

Versprechen eingelöst: Kinder besuchen Schokoladenmuseum in Köln

Peter Urban und die Preisträger im Schokoladenmuseum

SPD-Ratsmitglied Peter Urban hatte im Herbst erneut die Kinder in seinem Wahlkreis Sandheide aufgerufen, die „Früchte des Waldes“, also Eicheln und Kastanien, zu sammeln.

 Wie im Vorjahr auch sollten die gesammelten Mengen im Wildgehege Neandertal als Winterfutter abgegeben werden.

 Vielleicht lag es am Termin mitten in den Herbstferien, aber da die Zahl der teilnehmenden Kinder 2010 deutlich hinter des des Vorjahres zurück geblieben war, hatte sich Urban kurzfristig entschlossen, nicht nur die drei erfolgreichsten Sammler zu „prämieren“, sondern alle Kinder, die mitgemacht hatten, zu einem Besuch des Kölner Schokoladenmuseums einzuladen.

 Jetzt war es soweit: Am Donnerstag waren Urban und die ihn unterstützende Sabine van de Griend-Lahnstein von der SPD mit fünf Kindern im Schoko-Paradies in der Domstadt.

Der Wunderbaum: Schokolade fließt in Strömen..Fast 2 Stunden lang erfuhren die Kinder alles über das Produkt Schokolade: Wo die Kakao-Bohnen wachsen, wie die Pflanze aussieht, Zutaten, Herstellung und natürlich fehlte auch das Probieren nicht!

Für  Marek, Joschka, Antonia, Jasmin und Ikram wird der Besuch unvergesslich bleiben; nicht dabei sein konnte wegen Krankheit die kleine Jennifer. Sie erhält aber von Urban zum Trost eine Köstlichkeit aus dem Museum (Schokoladen-Nudeln). Und sie wird mit dabei sein, wenn es im März ins Wildgehege gehen wird, wo Teil 2 des von Urban ausgesetzten Preises auf die Kinder wartet.